Vier Bomben in Duisburg-Rumeln werden heute entschärft

Anzeige
Nach Luftbildauswertung wurden in Duisburg-Rumeln auf der Bonertstraße an der Stadtgrenze zu Moers insgesamt vier Fünf-Zentner-Bomben (zwei amerikanische und zwei englische) mit Aufschlagzünder gefunden. In der Evakuierungszone (250 Meter Radius) leben sowohl in Duisburg als auch in Moers keine Menschen. In der Sicherheitszone (500 Meter um die Fundorte) sind auf Duisburger Gebiet 23 Menschen betroffen, auf Moerser Stadtgebiet sind es acht Personen. Hier ist luftschutzmäßiges Verhalten gefordert. Die Menschen sind aufgefordert, sich in Räumen aufzuhalten, die der Fundstelle abgewandt sind. Die Fenster der Wohnung sollten in jedem Fall geschlossen sein. Ein Aufenthalt im Freien ist in der Sicherheitszone ab 12.30 Uhr nicht mehr gestattet.

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat die Entschärfung für 13 Uhr vorgesehen. Die Sperren rund um die Sicherheitszone greifen ab 12.30 Uhr.

Das Bürger- und Ordnungsamt informiert derzeit die Anwohner.

Weitere Infos in Kürze!

Update 1

Die Arbeiten für die Entschärfung der vier Bomben in Rumeln laufen und liegen im Zeitplan.

Update 2
Alle vier Bomben wurden in der Zeit von 13.02 bis 14.20 Uhr entschärft. Die Sperren wurden aufgehoben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
31.094
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 09.11.2015 | 14:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.