ITF-BW Meisterschaft in Schmiden am 20.05.2017

Anzeige
Die Walsumer Kämpfer haben sich nach der Landesmeisterschaft in Walsum am 13.05.2017 keine lange Pause gegönnt. Vier Sportler fuhren tief in den Süden ins Baden-württembergische Schmiden und nahmen dort an der ITF-BW Meisterschaft teil. Insgesamt war es mit 85 Teilnehmern sehr leer und nur sehr wenige Sportler aus NRW nahmen an diesem Turnier teil. Umso mehr freut es uns, dass drei der vier Teilnehmer Kinder aus dem 1. WJC waren, die die lange Fahrt von vier Stunden auf sich nahmen. Die vierte Teilnehmerin war Trainerin Jessica Winken, die sich noch ein paar wichtige Punkte für die Deutsche Meisterschaft Ende des Jahres in Lünen sichern wollte. Zuerst startete der Wettkampf mit den Tul Wettbewerben. Alle vier Walsumer starteten in dieser Kategorie wobei es für die Walsumer sehr schleppend begann. Zuerst musste Trainerin Jessica vorlegen und belegte einen guten zweiten Platz. Luca Ginko wollte noch mehr und gab all seine Kraft in die Tul und konnte mit seiner Leistung verdient den ersten Platz belegen. Nach einer kurzen Pause ging es direkt weiter mit den Kämpfen. Louis Lödschack und Luca mussten direkt mit Punktstopp beginnen und haben auch noch in einer Klasse antreten müssen. Beide erkämpften sich bis ins Finale und machten aus dieser Klasse ein Walsumer Finale. Nach einem sehr knappen Kampf konnte sich Luca in den letzten Sekunden den entscheidenden Punkt sichern und gewann diese Klasse ebenfalls. Somit belegte Louis einen sensationellen zweiten Platz und Luca konnte erneut ganz oben auf dem Treppchen stehen. Danach musste Trainerin Jessica im Leichtkontakt ran und wollte sich nach der top Leistung ihrer zwei Schützlinge nichts nachsagen lassen und schaffte es letztendlich auch sich in ihrer Klasse durchzusetzen und stand am Ende des Tages ganz oben auf dem Podest. Letztendlich musste dann Jenna Jakob auch noch im Leichtkontakt auf die Matte und sich in einem starken Feld von Schwarz-Gurten beweisen. Trotz, dass sie die niedrigste Gurtfarbe hatte und auch noch die leichteste aus ihrer Klasse war, konnte sie sich bis ins Finale erkämpfen und stand dort einem ehemaligen Kadermitglied der deutschen Nationalmannschaft gegenüber. Trotz anfänglicher Nervosität konnte sie die Anweisungen ihrer Trainerin perfekt umsetzen und holte immer weiter auf. Am Ende musste sie sich allerdings doch knapp geschlagen geben und stand verdient auf dem zweiten Platz.

Letztendlich fuhren die Walsumer mit:

3 x Ersten und
3 x Zweiten

nach Hause.

Trainerin Jessica Winken ist sehr zufrieden mit den erbrachten Leistungen und sehr stolz auf ihre Schützlinge und sieht den weiteren Turnieren des Jahres optimistisch ins Auge.

Wir können ebenfalls nur Gratulieren und für den weiteren Turnierverlauf des Jahres viel Erfolg wünschen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.