Lärm an Sportanlagen

Anzeige

Gute Nachrichten für Viktoria Buchholz und Duisburger Sportvereine

Duisburger CDU-Bundestagsabgeordneter Thomas Mahlberg freut sich über die Verabschiedung der novellierten Sportanlagenlärmschutzverordnung

„Mit der heute verabschiedeten Sportanlagenlärmschutzverordnung bekommt Viktoria Buchholz Rechtssicherheit und Klarheit, dass es nach der Sanierung ihres Platzes nicht zu höheren Lärmschutzauflagen kommt“, freut sich der Duisburger CDU-Bundestagsabgeordnete und Viktoria-Anhänger Thomas Mahlberg.

Bisher liefen Sportanlagenbetreiber bei vielen baulichen Änderungen Gefahr, dass der Status der Altanlage verloren ging und es im Rahmen eines neuen Genehmigungsverfahrens zu Betriebsbeschränkungen kam. „Mit der modifizierten Verordnung, für die sich die CDU/CSU-Bundestagsfraktion sehr stark eingesetzt hat, sichern wir vielen Vereinen den sogenannten Altanlagenbonus mit seinen großzügigeren Immissionsregeln. Das ist eine tolle Nachricht für alle Duisburger Sportschutzvereine“, so Mahlberg.

Die neue Regelung eröffnet Vereinen die Möglichkeit, den Spielbetrieb auf den Anlagen künftig auszuweiten und damit mehr Sportlern die Anlagennutzung zu ermöglichen. Angesichts wachsender Zahlen von sportinteressierten Bürgern war das dringend geboten. „Mit den neuen Nutzungsbedingungen reagieren wir nicht nur auf die berechtigten Interessen der Vereine, sondern erkennen die wichtigen sozialen, integrativen und gesundheitlichen Funktionen des Sports, insbesondere des Breiten- und Jugendsports, an“, erklärt Mahlberg weiter.

Wichtig sei der Union bei der Neuregelung gewesen, gleichzeitig den Schutz der Anlieger von Sportanlagen vor Lärm zu gewährleisten. „Das ist mit der vorliegenden Regelung gelungen“, betont Mahlberg abschließend.

Diese Pressemitteilung stammt vom Duisburger Bundestagsabgeordneten persönlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.