MSV-1860 München 2:1. Wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Anzeige
MSV Trainer Ilia Gruev nach dem glücklichen Sieg der Zebras.

Der MSV kann nach dem Überraschungserfolg in Nürnberg weiter vom Nichtabstieg träumen. Die Bedingung war ein Pflichtsieg am Freitagabend gegen 1860 München. Vor 22.482 begeisterten Zuschauern gelang den Zebras ein 2:1 Heimsieg.

Zuerst sorgte der Münchener Michael Liendl allerdings in der 64. Minute für den Führungstreffer. Schock für alle Duisburg-Fans! Der MSV zeigte sich glücklicherweise nicht allzu geschockt und konnte schon nach zehn Minuten durch Thomas Bröker für einen schnellen Ausgleich sorgen.
In der Schlussphase wurde es dann noch einmal sehr spannend. Eine Gelb-Rote Karte für die "Löwen" gab es auch noch, ehe Victor Obinna in der 86. Minute das erlösende Siegtor schoss.
Ganz Duisburg im kollektiven Freudentaumel, allerdings steht der MSV weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz. Sonntag spielt dann noch direkter Konkurrent Düsseldorf, falls diese verlieren, wären es nur noch drei Punkte zum Nichtabstiegsplatz.
Einer hatte übrigens genau das richtige Ergebnis getippt - Glücksbringer Mickie Krause sorgte in der Halbzeitpause für die richtige Stimmung in der Schauinsland-Reisen-Arena.


Text: Florian Boos, Fotos: Hannes Kirchner
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
24.055
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 16.04.2016 | 17:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.