RESG klarer Favorit im Duell gegen den Aufsteiger !

Anzeige
RESG Walsum - HSV Krefeld

Samstag, 06.12.2014, 15.30 Uhr Sporthalle Beckersloh Walsum

Am Nikolaustag treffen die Roten Teufel zum ersten Mal auf den diesjährigen Liga-Aufsteiger HSV Krefeld und wollen nach der ärgerlichen Niederlage in Calenberg mit aller Entschlossenheit wieder drei Punkte einfahren.
Jedoch ist auch gegen das junge und schnelle HSV-Team durchaus Vorsicht angesagt.
In den Heimspielen boten die Krefelder in der Regel erstaunlich gute Leistungen, gewannen vier Punkte und hatten bereits mehrere starke Gegner am Rande einer Niederlage. Auch auswärts wurde das Team vom engagierten Neutrainer José Anacleto mehrfach unterschätzt und war nah an einem Punktgewinn.
Dennoch gehen die Roten Teufel als klarer Favorit in die Begegnung und wollen den Hebel schnellstens wieder auf Erfolg umlegen.
Fehlen werden RESG-Trainer Detlef Strugala weiterhin der verletzte Kapitän André Kulossek und beruflich bedingt Pedro Queirós.
Christopher Nusch, der nach seiner Fußverletzung noch nicht ganz beschwerdefrei wieder ins Training eingestiegen ist, kann vermutlich noch nicht mitwirken. Für Ihn wird voraussichtlich wieder Alexander Nottebohm in den Kader rücken. Auf einen ersten Einsatz nach längerer Pause hofft Lukas Lemkamp, der nun seit mehreren Wochen wieder voll trainiert und entsprechend motiviert ist.
Die RESG-Torjäger Sturla, Barreto und Boogers sind ebenfalls heiß auf die Begegnung und wollen die Walsumer Fans mit möglichst vielen Treffern verwöhnen.
In Walsum erwartet man am Samstag ein schnelles, torreiches Spiel und hofft auf einen ungefährdeten, klaren Heimsieg der Roten Teufel.

RESG-Pressestelle
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.