Ruhrgames 2017

Anzeige
Sie sind ein Aushängeschild der nationalen Musik-Szene und durch ihre WM-Hymnen eng mit dem deutschen Leistungssport verbunden - die Sportfreunde Stiller. Als Headliner wird die Indie-Rock-Band am 15. Juni die Ruhr Games 2017 in Dortmund eröffnen. Moderiert wird die "umsonst und draußen"-Veranstaltung von dem Pro7-Star und Komiker Simon Gosejohann. In Dortmund werden die Shows und die prominent besetzten Auftakt- und Abschlussveranstaltungen für Begeisterung sorgen. Auch die dort ausgetragenen Actionsport-Wettkämpfe im BMX, Skateboarding sowie im Wheelsoccer- und Handball werden Zuschauer locken. Abgerundet wird das Festival mit außergewöhnlichen Street-Art Workshops und Virtual Reality Angeboten. Insgesamt umfasst das Sportprogramm 17 Wettkämpfe an vier Tagen. Erwartet werden alleine mehr als 5.000 Sportlerinnen und Sportler.

In Hamm verwandelt sich der Jahnsportpark in ein großes Jugendcamp und ein Zentrum der europäischen Jugendbegegnung. In mehr als 40 Workshops können Jugendliche und die Hammer Bevölkerung neue Erfahrungen sammeln und sich miteinander austauschen. Judo- und Karate-Wettbewerbe auf höchstem nationalen Niveau stellen das sportliche Highlight in Hamm dar.
Im Ischeland-Sportpark und im Westfalenbad in Hagen liegt der Fokus auf Basketball, Leichtathletik, Schwimmen, Tischtennis und Fechten. Für Fans und Besucher bietet sich die Gelegenheit, an Fun-Sport Aktivitäten wie dem "Action Run" teilzunehmen oder sich bei einer Vielzahl weiterer Workshops aktiv zu beteiligen.

Die Kombination von lokalen Künstlerinnen und Künstlern mit Top-Stars der Musikszene machten die Ruhr Games zu etwas ganz Besonderem, lobt NRW-Sportministerin Christina Kampmann. Und RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel freut sich besonders auf den Eröffnungsact: "Nach Jan Delay bei der Premiere auf dem Welterbe Zollverein ist es erneut gelungen, eine der besten deutsch-sprachigen Bands für die Ruhr Games ins Ruhrgebiet zu locken."

Die nächsten Ruhr Games finden vom 15. bis 18. Juni 2017 in Hagen, Hamm und Dortmund statt. Das europäische Jugendevent mit klarem regionalen Bezug bietet eine Mischung aus Sport, Konzerten, Mitmachaktionen und Workshops. Die Ruhr Games sind ein gemeinsames Projekt von NRW-Sportministerium und Regionalverband Ruhr (RVR) in strategischer Partnerschaft mit dem Landessportbund.

Diese Nachricht stammt vom idr - Informationsdienst Ruhr - Die Agentur für Nachrichten aus dem Ruhrgebiet,www.informationsdienst.ruhr, Herausgeber und Verlag: Regionalverband Ruhr, Kronprinzenstraße 35, 45128 Essen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.