Schwertzugvogelregatta in Roxheim

Anzeige
Roxheim: Silbersee | Tradition auf dem Silbersee am 12./13.10.13

Am Wochenende ging es wieder um den Wanderpreis „Großes Fass vom
Silbersee“, eine Segelregatta der Boots-Klasse Schwertzugvogel (SZV).
Bereits seit 1976 wird dieses sportliche Ereignis vom Wassersportverein
Roxheim e.V. auf dem Silbersee ausgetragen. Drei aktuelle Teilnehmer
erinnern sich noch an die Anfänge.

Die Segler dieser Klasse können in einer Rangliste Punkte sammeln und
sich unter weiteren Auflagen für die Teilnahme an der Deutschen
Meisterschaft 2014 am Staffelsee qualifizieren.
Auftakt war der „Pälzer Owend“, zu dem schon am Freitag die ersten Gäste
im Vereinsheim des WSVR empfangen wurden. Geboten wurden Köstlichkeiten
aus der Region und Gedichte in Pfälzer Mundart, verfasst und vorgetragen
von Hanns Stark.

Erster Start war Samstag 13 Uhr bei Temperaturen um +5°. Das schreckte
aber die Gruppe der baugleichen Bootstypen mit 11 Teilnehmern aus
unterschiedlichen Regionen Deutschlands nicht ab. Von der WRK waren drei Crews zudem am Start. Es gab 2 Läufe mit leicht drehendem Wind bei 1-2 Bft, der für die
Sportler nicht einfach zu segeln war. Sonntags wurde die Veranstaltung
um weitere 2 Läufe ergänzt, in denen der Wind auf 2-3 Bft zulegte, 4er
Böen und 90° Dreher verlangten volle Aufmerksamkeit. Fehler wurden mit
Zeitverlust oder gar der Kenterung bestraft. (sh. Bild).

Es gab spannende Läufe mit überraschenden Ergebnissen, so z.B. wurden im
vierten Lauf Stephan Schuler und Robert Verspagen (beide KCF) in über
40 Jahre altem Boot in einer spektakulären Aufholjagd Dritte.
Der 6- fache Gewinner des „Fass vom Silbersee“ der Schwertzugvogel-Klasse Axel Fischer vom RC Traben-Trarbach holte auch dieses Jahr die Trophäe zusammen mit Vorschoter Johannes Mengel (WSV-Roxheim) nach Hause. Auf Platz 2 folgten Hans Flemming vom SC-Staffelsee mit Frank Schrödter vom Hessischen Yachtclub und Platz 3 belegten Jan Rohpeter von der WRK-Duisburg mit Gregor Lust.

Dies war für den WRK Oldie Jan nur möglich, weil ihm im letzten Lauf ein erster Platz mit seinem Vorschoter Gregor Lust gelang. Die weiteren WRK Segler Andreas Demond und Michael Hagmann belegten Platz 5 und Franz Nawroth mit Astrid Basalla Platz 7 (sh. Bild).

Die Gemeinde Bobenheim-Roxheim, die überregionale Sportveranstaltungen unterstützt, war bei der Siegerehrung durch ihre 1. Beigeordnete Frau Lobocki vertreten.

Text und Fotos: B. Rau u. J. Rohpeter
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.