Die KG "OP DE HIPPE HÖH" meldeten sich mit einer sensationellen Kostümsitzung, bei ausverkauften Haus, wieder zurück

Anzeige

Nicht nur der alte Holzmichel, sondern auch die KG Op de Hippe Höh lebt noch.

Nach 5 Jahren Zwangspause feierten die Großenbaumer (endlich wieder) eine fantastische Kostümsitzung. Es war für die Großenbaumer Karnevalisten wie ein Befreiungsschlag endlich wieder mitwirken zu dürfen. Gefeiert wurde im Pfarrsaal der Franziskus-Gemeinde in Duisburg Großenbaum.


Es war auch kein Wunder, dass nach 5 Jahren Zwangspause, der Pfarrsaal restlos ausverkauft war. Mit Stolz blickt jetzt die KG „OP DE HIPPE HÖH, nach vorne, auf weitere bevorstehende Karnevalsveranstaltungen.
BRIAN OELSCHLÄGEL, der neue Präsident der KG Op de Hippe Höh,
löste Reinhard Rüster, der von 1998 bis 2016 das Präsidentenamt innehatte, ab. Allerdings ist Rüster weiterhin als Geschäftsführer für die Hippen tätig und wird gleichzeitig den neuen jungen Präsidenten unterstützen.


Die Sicherheitsauflagen, die nach der Love Parade Tragödie gefordert wurden, waren für die Großenbaumer Karnevalisten nicht mehr machbar. Dies hatte zur Folge, dass fünf Jahre keine eigene Karnevalsveranstaltung mehr möglich war.

Die Stimmung im ausverkauften Pfarrsaal war passend zum Programm der Großenbaumer „Hippen“ Das hatte wohl keiner erwartet, dass die Großenbaumer Jecken ein Abendprogramm von über vier Stunden zustande gebracht haben. Wer den Regie- und Ablaufplan in Augenschein nahm, entdeckte sofort, dass die KG „Op de Hippe Höh beim Planen und Verpflichten der Darsteller, Künstler und Musiker sich richtig ins Zeug gelegt hatten.

Der Stadtprinz Mark I. mit seiner Crew und der Kinderprinz Dustin mit Gefolge machten den Großenbaumer Hippen ihre Aufwartung.

Die KG „Alle Mann an Bord“ die blauen Jungs, besuchten und unterstützten die Großenbaumer Jecken mit über 70 Vereinsmitgliedern. Dabei stellte das Tanzcorps der KG Alle Mann an Bord beim Showtanz ihr Können unter Beweis.

Das Musik Corps Wanheim begeisterte alle anwesenden Narren durch ihre musikalische Musikeinlage.

Auch die Sängerin Petra Schönfeldt traf mit ihrer Schlager Parodie genau den Nagel auf den Kopf. Ihre Musikeinage war Stimmungsvoll
und passte genau zum Kostümfest der Großenbaumer Jecken.


Der Neustart der KG Op de Hippe Höh hätte vom Programm und der fantastischen Stimmung nicht besser sein können.

Ich wünsche der KG Op de Hippe Höh weiterhin viel Erfolg, und vor allem, dass sie von nun an wieder beim Karneval jedes Jahr dabei sind. GLÜCKAUF
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.