Aber wenn ich erst mal in Rente bin, dann---------------------!

Anzeige
Wenn ich erst mal in Rente bin----------bl bla bla----.
Immer wieder der alte Spruch," Wenn ich erst mal in Rente gehe , dann wird richtig gelebt.
Aber in den meisten Fällen sieht die Realität doch etwas anders aus.
Denn es ist ein weiter Weg bis zur Rente, wenn mann es überhaupt bis dahin schafft.
Mit 14 Jahren in die Lehre gegangen, dann die Bau & Möbel-Tischler- Gesellenprüfung gemacht, 18Monate Bundeswehrzeit.
Verliebt, verlobt verheiratet, Die Frau hat eine Tochter zur Welt gebracht.
Unser eins hat jede Überstunde mitgenommen, um Geld zu verdienen.
Das ging so weiter bis mann irgendwie den 50sten Geburtstag geschaft hat.
Bis dahin dachte man überhaupt nicht darüber nach, ob man sich zB. die Wirbelsäule beim einseitigen, oder zu schweren Tragen verbogen hat.
Selbst beim Essen oder Alkohol usw war man cool und wollte mit halten.
Mal eine Nacht durch machen war kein Problem.
Aber nach dem 50sten Geb. veränderte sich so langsam die Leistung des Körpers.
Morgens fing man an, sich aus dem Bett zu rollen, die Gelenke schmerzten, fettes Essen vertrug der Magen nicht mehr , nach Feierabend war die Interesse was zu unternehmen gesunken.
Am besten Fernseher an und ab auf das Sofa.
Doch irgendwann konnte sich der Körper kaum noch ohne Schmerzen bewegen. Dann wurde eine Diclo-Schmerztablette genommen,und es ging eine Zeit wieder.
Die ersten Operationen an der Wirbelsäule, später an der Schulter , neue Hüften usw wurden durchgeführt,irgendwann ging nichts mehr.
Doch dann plötzlich verdunkelte sich das Leben, und man wurde aus der Arbeitswelt mit 55 Jahren rausgerissen und irgendwann früh verrentet.
So hat man sich das "schöne Rentenleben " eigendlich nicht vorgestellt.
Jetzt war man Rentner, allerdings mit erheblich weniger Geld, und diversen Hanicaps, als
wenn man es bis zurAltersrente mit 63 oder 65 Jahren geschaft hätte.
Gerne würde ich die Lebensuhr noch mal neu aufziehen wollen, ich würde fast alles genau so machen wie vorher, nur erheblich mehr auf die gesunde Erhaltung meines Körpers achten.
Lieber bis 65 Jahre arbeiten und dann halbwegs gesund in den wohlverdienten Ruhestand gehen.
Aber das ist vieleicht nur eine Illusion, ob das ein Handwerker überhaupt schaffen kann,
ich würde es jedem gönnen.
Ich wünsche allen Lesern ein gesundes Arbeitsleben und einen erfüllten Ruhestand.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.043
Susanne Demmer aus Essen-Nord | 19.02.2016 | 11:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.