Leben

Beiträge zum Thema Leben

Fotografie
18 Bilder

Corona, du kannst mich mal - jetzt bin ich zum 2. Mal geimpft! - Die Inzidenzzahlen fallen auch!
Kleine Fotostudie in s/w und bunt und Gedanken zum Leben und Sterben... Inzidenz heute 12.7 TOLL - Seid ihr denn schon geimpft? - Ich gestern das 2. Mal - Meine Gedanken dazu...

CORONA... du kannst mich mal! Diesen Satz...habe ich viele Monate in der Überschrift gebraucht! Corona, du kannst mich mal...dich braucht kein Mensch und wir wollen dich nicht bei uns haben! Auch das sagte ich öfters! Die 7-Tages-Inzidenz liegt nach den vorliegenden Zahlen derzeit in Düsseldorf bei 12.7 (Vortag: 14.2) Nun sind viele von uns geimpft!Ich gestern das 2. Mal und - so wie es bisher aussieht - habe ich diese Impfung relativ gut "weggesteckt"! Hin und hergerissen...war ich schon, ob...

  • Düsseldorf
  • 16.06.21
  • 1
  • 1
Kultur
GRÜNES... auf ZOLLVEREIN :-))) ♥ Essen, 2021@ana
16 Bilder

BILDER Heimat RUHRGEBIET Weltkulturerbe Natur ZOLLVEREIN!
GREEN LINE´...

...die GRÜNE SERIE...April 2021: E S S E N ( erst jetzt im Juni 2021 fertiggestellter kleiner GRÜNER´Beitrag...) ... nach wie vor in dieser kontaktarmen CORONA-PANDEMIE-Zeit suchen wir gerade in der Freizeit nach ein wenig einsameren Orten, an denen man gut auf DISTANZ spazieren oder radeln kann. Weit weg von all´ den Anderen, schön brav auf Abstand. Auf dem AREAL der alten Zeche, der Kokerei ZOLLVEREIN in Essen-Katernberg ist das alle Male gut möglich.... Immer wieder, und im Prinzip auch zu...

  • Essen
  • 06.06.21
  • 12
  • 4
Politik
Mehr als 10 Millionen Euro in die Städtebauförderung des Kreises Unna investiert hat der Bund in den Jahren 2019 und 2020.

„Mit dem Geld konnten Projekte finanziert werden, die das Leben der Menschen im Kreis Unna ganz konkret verbessern"
Über 10 Millionen Euro von Bund für Städtebauförderung im Kreis Unna

Mehr als 10 Millionen Euro in die Städtebauförderung des Kreises Unna investiert hat der Bund in den Jahren 2019 und 2020. In diesem Jahr begehen Bund, Länder und Kommunen gemeinsam das Jubiläum “50 Jahre Städtebauförderung”. Als gemeinschaftliche Aufgabe ist die Städtebauförderung zentrale Säule der Stadtentwicklungspolitik des Bundes. Sie unterstützt seit 1971 Städte und Gemeinden dabei, baulichen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen, demografischen und ökologischen Herausforderungen zu...

  • Unna
  • 27.05.21
Kultur
Zukünftige Raumplaner fragen online die Bürger, wo und wie sie ihre Freizeit verbringen und vieles andere mehr. Der Consol Park könnte beispielsweise eine Antwort sein - hier ein Foto von einem Fest im September. Archivfoto: Gerd Kaemper
2 Bilder

Online-Umfrage für Schalke-Nord und Bismarck-West
Was wünschen sich Bürger für ihren Stadtteil?

Master-Studierende der Fachrichtung Raumplanung an der Technischen Universität Dortmund interessieren sich für Gelsenkirchener Stadtteile. Im Rahmen eines Forschungsprojektes soll ein Bewegungsraumkonzept in Zusammenarbeit mit der Stadt Gelsenkirchen für Schalke-Nord und Bismarck West erstellt werden. Ein Bewegungsraumkonzept analysiert bestehende Grün- und Freiflächen, deren Bewegungsangebote und zeigt Defizite sowie Potenziale auf. Doch die Studierenden brauchen die Unterstützung der Bürger....

  • Gelsenkirchen
  • 25.05.21
Ratgeber
headline, die neugierig macht ...
3 Bilder

life in generell lokalkompass Leben community Corona-Pandemie
NACHHER immer KLÜGER ?

IST MAN wirklich ... NACHHER immer KLÜGER ...??? ...GUTE FRAGE... kürzlich in einer Zeitschrift ( glaube, es war im "dm-Magazin" alverde... ) entdeckt... spannend... WIE kann man den Gewohnheiten, seinem "HAMSTERRAD" entkommen... ja, in welcher Welt...leben wir eigentlich, und in was für einer Solchen wollen wir leben...!?! Bin immer wieder überrascht, was so für Artikel in diesem "drogerie-Blättchen" stehen .... was man neben der ganzen Werbung und diesen Kosmetik und Pfkege-Tipps´so alles...

  • Essen
  • 24.05.21
  • 12
  • 2
Kultur
Kurzgeschichten BUCH..."EINFACH LEBEN"
5 Bilder

Bücher Geschenke Freunde Grüße kleine Präsente Überraschungen
...genau, EINFACH LEBEN!

... wieder ein neues BUCH! :-) ...WAHRE Geschichten GANZ besondere lebendige Geschichten ... aus dem LEBEN... ein neues BUCH aus Hattingen von 15 EPV-Autoren*Innen zusammen getragene herrliche Kurzgeschichten EIN- und ABTAUCHEN in ganz soannende, schöne und vertrauliche Geschichten... ....schon ein wenig darin gestöbert...GEFÄLLT! :-))) erschienen im Februar 2021 ...mitten in dieser fast alles lähmenden CORONA-Pandemie..., soll es MUT machen und vielleicht auch zeigen, dass unser aller Zeit...

  • Essen
  • 20.05.21
  • 7
  • 4
LK-Gemeinschaft
...ein neuer Tag beginnt...
12 Bilder

life in generell lokalkompass Leben community Corona-Pandemie
LIFE in generell´...

Kleiner SPAZIERGANG am frühen´ Morgen ... 2011 -  2021 ESSENER´"Ansichten" Am frühen Morgen bereits ein kleiner Spaziergang, einfach so, um die müden Glieder und den Kreislauf in Schwung zu bekommen. Vor zehn Jahren, als ich begann, hier die ersten Beiträge in den LOKALKOMPASS zu stellen, hätte ich nie gedacht, dass eine Pandemie bedingt durch einen Virus uns alle irgendwie viel viel öfter und bewusster „spazieren“ gehen lassen würde… Auch hätte ich nie gedacht, dass ich solche Spaziergänge...

  • Essen
  • 15.05.21
  • 13
  • 7
LK-Gemeinschaft
Gemeinsam haben sie dem Patienten durch eine nahtlose Zusammenarbeit das Leben gerettet. Auf dem Foto v.l. Dr. Pavlos Drongitis (Ltd. OA Gefäßchirurgie), Dr. Jan Latza (OA Operative Intensivstation), Dr. Barbara Strey (CA Gastroenterologie), Dr. Mathias Weist (OA Gastroenterologie, Dr. Norbert Hennes (CA Viszeralchirurgie) und Prof. Dr. Marco Das (Chefarzt Radiologie).
Foto: Helios

Vorbildliche interdisziplinäre Zusammenarbeit am Helios Klinikum Duisburg
„Kurze Wege zum neuen, langen Leben“

„Es waren schon dramatische Momente“, sagt Dr. Norbert Hennes, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie am Helios Klinikum Duisburg, und blickt lächelnd zu Patient G. Wir nennen ihn G wie Glück, denn genau das hat er letztlich gehabt. Ohne die schnelle, unkomplizierte und erfolgreiche interdisziplinäre Zusammenarbeit vor Ort in der Hamborner Helios St. Johannes Klinik würde er wohl nicht mehr unter den Lebenden weilen. Der Patient, der mittlerweile eine...

  • Duisburg
  • 15.05.21
LK-Gemeinschaft
Hier ist Superintendent Dr. Christoph Urban in einem Screenshot aus dem Videostatement zu Christi Himmelfahrt zu sehen.
Foto: Evangelischer Kirchenkreis Duisburg

Duisburgs Superintendent Dr. Christoph Urban zu Christi Himmelfahrt
„Wenn Daniel (10) fragt, wann Corona endlich vorbei ist...“

Christi Himmelfahrt lenkt den Blick darauf, dass die Dinge sich ändern können und Unerwartetes geschehen kann. Dies betont Dr. Christoph Urban, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg, in seiner Ansprache zum Fest. In seinem Videostatement berichtet er von Daniel (10). Der fragt oft „Wann ist Corona endlich vorbei?“ Der Junge vermisst seine Freunde, mit denen er draußen spielen kann. Er vermisst seinen Sport, bei dem er sich austoben kann. Er ist nicht der einzige, der in...

  • Duisburg
  • 13.05.21
  • 1
  • 1
Ratgeber
Ich freue mich: Inzidenz in Düsseldorf unter 100! ♥
6 Bilder

Die nordrhein-westfälische Landesregierung reduziert angesichts sinkender Infektions- und steigender Impfzahlen zahlreiche Beschränkungen
Vatertag: Hurra... Inzidenzwert seit heute in Düsseldorf unter 100 - Das (wilde) Leben geht bald weiter!

13. Mai 2021 Vatertag Düsseldorf Hurra... Inzidenz unter 100! Die 7-Tages-Inzidenz liegt nach den vorliegenden Zahlen derzeit in Düsseldorf bei 92.5 (Vortag: 102.6) Das (wilde) Leben geht voll weiter!!! Was war das eine Freude... als ich das alles eben las: Die nordrhein-westfälische Landesregierung reduziert angesichts sinkender Infektions- und steigender Impfzahlen zahlreiche Beschränkungen und schafft gleichzeitig einen belastbaren Rahmen für schrittweise Öffnungen. Die bisher in...

  • Düsseldorf
  • 13.05.21
  • 6
  • 3
Vereine + Ehrenamt
Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an. Nicht aber für Monika (66), leidenschaftlicher BVB-Fan. Sie braucht, um weiterzuleben, den passenden Stammzellspender. Gern und lautstark feuert sie mit ihrer fußballverrückten Familie in Selm ihren Lieblingsverein Borussia Dortmund an, wenn auch derzeit leider nicht im Stadion. Foto: DKMS
2 Bilder

BVB-Fan Monika hat Blutkrebs und hofft auf einen passenden Stammzellenspender
Ein Spender kann ihr Leben retten

Monika, liebevolle Mama, Ehefrau und Oma hat die erschütternde Diagnose Blutkrebs erhalten. Nur eine Stammzellspende kann ihr Leben retten. Wer helfen möchte, kann sich über www.dkms.de/monika ein Registrierungsset nach Hause bestellen und so vielleicht zum Lebensretter werden. Blutkrebs – dieses eine Wort änderte das Leben von Monika und ihrer Familie von einer Sekunde auf die andere. Krank sein, mal für andere nicht da sein können – für Monika nur schwer vorstellbar. Sie ist es, die die...

  • Dortmund-City
  • 01.05.21
Ratgeber
In Präsenz sind die Thementag für Girls und Boys dieses Jahr nicht möglich. Daher haben die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Wesel Videos gedreht, in den Frauen und ein Mann von ihren „Un-Typischen“ Berufen berichten.
2 Bilder

Verfallsdatum von 'Typisch Frau' und 'Typisch Mann' abgelaufen / Videos ab Dienstag, 20. April, u.a. in den Sozialen Medien
Thementage GirlsDay und BoysDay im Kreis Wesel

Ein Raunen geht durch die Schulen im Kreis Wesel. Das bedeutungsvolle Thema lautet "Berufsorientierung". Die Berufswahl ist für Mädchen und Jungen ein entscheidender Wegweiser. Hier heißt es Augen auf. Die Berufswahl wirkt sich auf mehrere Jahrzehnte des Lebens aus. Frauen und Männer folgen bei der Berufswahl häufig immer noch traditionellen Rollenmustern. Traditionen zu pflegen ist gut und richtig, aber für die Berufswahl von Mädchen und Jungen nicht mehr zeitgemäß. Viele Faktoren gilt es bei...

  • Wesel
  • 19.04.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Eine pädagogische Mitarbeiterin des Ambulant Betreuten Wohnens mit einem Wochenplan, der Menschen mit Behinderungen hilft, ihren Alltag zu strukturieren und selbständig zu bewältigen.
Fotos: ASG
2 Bilder

Trainingswohnen bei der Amalie Sieveking Gesellschaft
Selbständiges Leben ausprobieren

Seit sieben Jahren lebt Katharina Ludwig im Wohnhaus Neumühl, einer Einrichtung der Amalie Sieveking Gesellschaft Duisburg (ASG) für Menschen mit Behinderungen. In ihrer Wohngruppe fühlt sie sich wohl. Mit der Unterstützung ihrer Betreuer ist sie immer selbständiger geworden, und so wächst der Wunsch der 24-Jährigen, auf eigenen Beinen stehen. Doch sie fragt sich: Kann ich das jetzt schon? Das Amalie Trainingswohnen hat ihr die Gelegenheit geben, das selbständigere Leben auszuprobieren. Seit...

  • Duisburg
  • 11.04.21
Kultur

Nichts ist endgültig
Die "Relativitätstheorie" des Lebens

Was wir auch tun oder unterlassen, wie sehr wir lieben oder hassen, was man uns verwehrt oder was wir erlangen, was immer uns glücklich macht, all unser Sehnen und Bangen: Nichts ist beständig, kein Ding absolut. Ja, selbst seelische Wunden heilt die Zeit. Und das ist gut. Was als Lüge erdacht, ist oft in Wirklichkeit  Wahrheit. Und was sich im Dunkeln verbarg, erstrahlt plötzlich in Klarheit. Manch gerader Weg, den wir gehen,  läuft schief: Im Leben ist alles relativ.

  • Emmerich am Rhein
  • 02.04.21
Kultur
8 Bilder

DIGITALE KUNST / GEDANKEN ZU OSTERN
Aufbruch / Entfaltung ...

Aus dunklem Grund steigen lebendige Strukturen und helle Farben ans Licht / Vor hellem Blau entfalten sich Organismen wie farbige Blüten im Licht / Formen brechen auf, schleudern glühende Farben über freie Flächen aus Licht / Reihungen im Wechsel von Stillstand und Bewegung zeugen von Leben und Licht / © Bilder und Text: G. Lambert / März 2021

  • Goch
  • 31.03.21
  • 15
  • 8
Kultur

Der perfekte Augenblick
Momente

Momente... Du siehst ein altes Foto und musst plötzlich lächel. Du kommst an einen Ort und hast hier eine wunderschöne Erinnerung,die du fast vergessen hattest. Du hörst ein Lied und denkst an deinen schönsten Tanz. Du begegnest einer Person die du lange nicht gesehen hast und ihr schwelgt in der Vergangenheit,in alten Erinnerungen. Das was die Jugend noch vor sich hat,all diese Erfahrungen zu machen,ein Leben zu gestalten,voller Neugier und Aufregung in die Zukunft zu schauen um selbst einmal...

  • Recklinghausen
  • 30.03.21
  • 3
  • 2
Fotografie
Unklar liegt die Zukunft im Nebel, was mag der Weg noch bereithalten für uns?
3 Bilder

Lüner An- und Augenblicke
Das vorläufige Ende einer kleinen Reise

Lüner An- und Augenblicke Wie bereits angekündigt ist es nun gekommen, das vorläufige Ende meiner kleinen Bilderreise Lüner An- und Augenblicke. Ob und wie sie weitergehen wird, dass liegt im Nebel verborgen, doch jeder Nebel lichtet sich irgendwann und gibt den Blick wieder frei. Nebel heißt auch Leben Habt Ihr bemerkt das Nebel rückwärts gelesen LEBEN heißt? Ein treffender Moment, dass mir dies heute das erste Mal auffällt während ich diese letzte kleine Serie vorbereite. Vieles liegt dieser...

  • Lünen
  • 28.03.21
  • 12
  • 3
Politik

Schon wieder ein Toter wegen Corona....Lockdown!
Schon wieder ein Toter wegen Corona....Lockdown!

Vor einem Jahr wurde uns gesagt,daß bald jeder eine Person in seinem Bekanntenkreis haben wird der an Corona gestorben ist. Obwohl ich einen wirklich großen Bekanntenkreis habe,ist das bei mir bisher nicht der Fall,zum Glück!!! Ich kenne zwar Leute die es hatten und so wie in all den Jahren zuvor die Grippeähnlichen Symptome überstanden. Zum Glück! Ich kenne auch Personen die es im letzten Jahr hatten und in diesem Jahr auch,so wie sie auch die Grippe jedes Jahr hatten,die ja plötzlich völlig...

  • Recklinghausen
  • 23.03.21
  • 2
Ratgeber
Le Havre
32 Bilder

Leben + Wohnen
Leben und wohnen in europäischen Städten von L bis W

Wer heutzutage in einer modernen Wohnung lebt, der steht so manches Mal in der Nacht aus dem Bett, um das Radio abzustellen und merkt erst später, dass es das des Nachbarn ist. Radiotöne habe ich, als ich mal in Nizza wohnte nicht vernommen, allerdings jede Nacht ein reges Treiben aus der Nachbarwohnung. Aber was soll`s; wenn man noch irgendwas hört, dann weiß man, dass man noch lebt. Wie andere in Deutschland und anderswo wohnen, kann ich im einzelnen nicht genau beschreiben und auch nicht...

  • Essen-Ruhr
  • 20.03.21
  • 1
  • 1
Ratgeber
Edam
26 Bilder

Leben + Wohnen
Leben und wohnen in europäischen Städten von E bis K

Wer heutzutage in einer modernen Wohnung lebt, der steht so manches Mal in der Nacht aus dem Bett, um das Radio abzustellen und merkt erst später, dass es das des Nachbarn ist. Radiotöne habe ich, als ich mal in Nizza wohnte nicht vernommen, allerdings jede Nacht ein reges Treiben aus der Nachbarwohnung. Aber was soll`s; wenn man noch irgendwas hört, dann weiß man, dass man noch lebt. Wie andere in Deutschland und anderswo wohnen, kann ich im einzelnen nicht genau beschreiben und auch nicht...

  • Essen-Ruhr
  • 19.03.21
  • 2
  • 3
LK-Gemeinschaft
Corona macht erfinderisch. Andrea Braun-Falco und Gerhard Kölven gehen deshalb gemeinsam neue Wege und nutzen mit allen Haupt- und Ehrenamtlichen verstärkt das Internet, ohne die persönliche Trauerbegleitung zu vernachlässigen.
Foto: Reiner Terhorst
2 Bilder

Charity-Lesung unterstützt die Arbeit der Hamborner Hospizbewegung
Mit der Trauer leben lernen

Corona hat vieles verändert, doch die Arbeit der Hospizbewegung Duisburg-Hamborn e.V. geht unermüdlich weiter, und die Haupt- und Ehrenamtlichen begleiten nach wie vor viele Menschen im gesamten Stadtgebiet an ihrem Lebensende. „Auch die Hinterbliebenen brauchen in diesen einsamen Zeiten noch mehr einfühlsame Zuwendung als zuvor“, berichtet Geschäftsführerin Andrea Braun-Falco. Beerdigungen finden nur im kleinsten Kreis statt. Aufmunternde und tröstende Kontakte sind aufgrund der...

  • Duisburg
  • 18.03.21
Ratgeber
Aachen
26 Bilder

Leben + Wohnen
Leben und wohnen in europäischen Städten von A bis D

Wer heutzutage in einer modernen Wohnung lebt, der steht so manches Mal in der Nacht aus dem Bett, um das Radio abzustellen und merkt erst später, dass es das des Nachbarn ist. Radiotöne habe ich, als ich mal in Nizza wohnte nicht vernommen, allerdings jede Nacht ein reges Treiben aus der Nachbarwohnung. Aber was soll`s; wenn man noch irgendwas hört, dann weiß man, dass man noch lebt. Wie andere in Deutschland und anderswo wohnen, kann ich im einzelnen nicht genau beschreiben und auch nicht...

  • Essen-Ruhr
  • 18.03.21
  • 1
  • 2
Kultur

Das Leben ist bunt!!!
Vielfalt-ein Privileg unserer Zeit!

Noch vor 100 Jahren war es nur wenigen Menschen möglich die Vielfalt der menschlichen Kulturen zu erleben und zu erforschen.Meistens lebte man sein Leben in seiner gewohnten grauen Umgebung,denn auch Farben waren nur wenigen Menschen erschwinglich, mit den gewohnten Personen und wurde nicht besonders alt. Personen wie Marco Polo wurden mit großen Augen bewundert und beneidet,wenn sie von ihren Abenteuern in fremden Ländern berichteten.Die Bücher von Jules Vernes wurden Bestseller,weil Menschen...

  • Recklinghausen
  • 15.03.21
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.