Wohnungsbrand in Essen-Borbeck

Anzeige
Foto: Michael-Hirschka / pixelio.de

Schon in den frühen Morgenstunden am Donnerstag, 9. April, kam es am Weidkamp in Essen-Borbeck zu einem Wohnungsbrand. Glücklicherweise gab es keine Verletzte.

Der erste Anrufer meldete der Leitstelle gegen kurz vor 2 Uhr einen Wohnungsbrand in der Altenessener Weigelwerkstraße. Nur einige Sekunden später meldete ein weiterer Anrufer vom Borbecker Platz, dass er Flammen aus einer Wohnung schlagen sieht. Aufgrund dieser nahezu zeitgleichen Meldungen machten sich Kräfte aus fast allen Teilen des Stadtgebietes auf den Weg zu den Einsatzstellen. Die ersteintreffenden Kräfte an der Weigelwerkstraße konnten aber keinen Brand finden. Der erste Anrufer hatte in der Aufregung die Einsatzkräfte anstatt zum Weidkamp zur Weigelwerkstraße alarmiert. Das war auch der Brand den die Anrufer vom Borbecker Platz gesehen hatten.

Den hier eintreffenden Kräften bot sich folgende Lage. Aus zwei großen Fenstern im ersten Obergeschoß schlugen die Flammen weit an der Fassade hoch in Richtung des zweiten Obergeschosses. Passanten berichten, dass in dieser Wohnung eine 7-köpfige Familie wohnt und in den Wohnungen darüber zwei weitere Personen. Da sich keiner dieser Personen auf der Straße zu erkennen gab, wurde sofort eine umfangreiche Menschenrettung eingeleitet. Vier Trupps unter Atemschutz, mit insgesamt drei Rohren, gingen in die drei Wohnungen des Brandobjektes vor. Ein weiteres Rohr wurde über die Drehleiter vorbereitet, um einen möglichen Brandüberschlag in das zweite Obergeschoss zu verhindern.

Glücklicherweise konnten die vorgehenden Trupps schnell Entwarnung geben; alle Mieter waren außer Haus. Der Brand im Wohnzimmer konnte schnell mit einem C-Rohr gelöscht werden. Nachdem in den unmittelbar benachbarten Häusern keine Schadstoffe gemessen wurden, konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der während der Löscharbeiten eintreffende Familienvater der Brandwohnung kam bei Verwandten unter, da seine Wohnung unbewohnbar blieb. Die Kripo übernahm die Einsatzstelle zur Ermittlung der Brandursache.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.