Essen Kulturhauptstadt 2010

Anzeige
Das war einmal. Essen wurde rausgeputzt, die Parks wurden gereinigt, neue Wege zum Wasser
wurden angelegt. Spielplätze wurden instand gesetzt und gereinigt. Und danach? Nichts mehr
Spielplätze verkommen die Parks werden nicht mehr gepflegt. Ist ja auch nicht mehr wichtig.
Wenn du als kleiner Bürger dich bei der Stadt oder bei Grün und Gruga darüber informierst,
bekommst du nur zu hören „ Essen hat kein Geld mehr“.
Jetzt wo sich wichtigtuende Spielplatzpaten einschalten und behaupten die Grundschule in Dellwig
möchte einen Spielplatz in der Rauchstrasse haben, den es schon seit 20 Jahren gibt und kaum
genutzt wird, wird ein Spielplatzfest organisiert. Angeblich eine Neueröffnung des Spielplatzes.
Eine defekte Reifenschaukel wurde ausgetauscht. aber das ist Nebensache.
Spontan schickt die Stadt 4 LKWs die die Wege mit einem Laubbläser reinigen, ein Rasenmähre
mäht die Wiese, aber nur den Rand. Ein kleiner Baum, der noch gesund war, wir spontan abgesägt.
Andere Bäume die einen Rückschnitt gebrauchen könnten werden seit Jahren nicht bearbeitet.
Wenn das „Spielplatzfest“ morgen vorbei ist wird sich niemand mehr um die Parkanlage und den
Spielplatz kümmern. Dann können sich die Jugendlichen und Erwachsenen wieder mit ihren Bierdosen
Pizzapackungen auf den Spielplatz breit machen.
0
2 Kommentare
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 05.06.2013 | 22:03  
117
Andreas Stoffel aus Essen-Borbeck | 11.08.2013 | 18:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.