"pico-bello" ist nicht nur einmal im Jahr ...

Anzeige

... für die Anwohner des Wüllnerskamps in Altenessen.

Wer kann sich noch an die Altenessener-Stadtteilkonferenz am 8. September 2013 erinnern? Damals stand u. a. das Thema "Sauberkeit im Stadtteil" auf der Agenda. Was ist daraus geworden? Das Thema ist weiterhin im Stadtteil sehr präsent.

Zum wiederholten Male säuberten Bewohner des Wüllnerskamps den ehemaligen Bahndamm zwischen ihrer Siedlung und der Zeche Carl von Unrat. Dabei wurden sechs Müllsäcke mit Plastikmüll, weggeworfenes Verpackungsmaterial und sonstigem Müll gefüllt. Durch ihren halbtägigen Einsatz trugen die Anlieger dazu bei, dass zum Jahreswechsel das grüne Umfeld der Siedlung wieder in einem ansehnlichen Bild erscheint.

Neben dieser in unregelmäßigem Abstand stattfindenden Aktion, wurde bereits im Frühjahr der teilweise überwucherte Fuß- / Radweg, der neben dem ehemaligen Bahndamm verläuft, von Gras und Moos befreit.

Alles wieder "pico-bello" im und am Wüllnerskamp.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.