Bau der Grundwasser Drainage in Karnap verzögert sich.

Anzeige
Andreas Lochthowe (Geschädigter), Reinhard Paß (Oberbürgermeister der Stadt Essen)
Private Grundbesitzer verweigern ihre Zustimmung für die Nutzung ihrer Grundstücke während der Bauphase des Drainagesystems. Diese Nachricht löste in der letzten Woche entsetzten bei den Grundwasseropfern in Karnap aus.

Oberbürgermeister Paß machte sich am Wochenende persönlich ein Bild von den Schäden und der Stimmung der Betroffenen Bürgerinnen und Bürger. Oberbürgermeister Paß kündigte seine volle Unterstützung an.

Die Karnaper SPD die das Thema in den letzten drei Jahren intensiv vorantrieb,
wird jetzt wieder aktiv. Guido Reil (SPD Ratsherr) erklärte: Wir werden jetzt aktiv auf den Bürger zugehen und Aufklärungs-. bzw. Unterstützungsarbeit leisten. Viele fühlen sich nicht ausreichend informiert, das werden wir jetzt in persönlichen Gesprächen nachholen.

Gemeinsam mit dem Stellv. Bezirksbürgermeister Ralf Böing (SPD) will er in der kommenden Wochen, von Tür zu Tür gehen und die Bürgerinnen und Bürger unterstützen. Wir sind uns sicher, dass wir die benötigten Unterschriften zügig zusammen bekommen werden. Ralf Böing sagte: Wir vertrauen hier auf die Solidarität der Karnaper Bürgerinnen und Bürger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.