Guido Reil

Beiträge zum Thema Guido Reil

Politik
Volksverhetzendes Plakat der AfD an der Wilhelm-Nieswandt-Allee
2 Bilder

AfD-Hetze gegen Migranten im Kommunalwahlkampf
AfD leugnet Wohnungsnot und betreibt Volksverhetzung

In Essen fehlen rund 40.000 bezahlbare Wohnungen. Insbesondere Menschen im Hartz-IV-Bezug finden kaum Wohnungen, die im Rahmen der von den Jobcentern erstatteten „Kosten der Unterkunft“ liegen, so dass viele aus ihrem nicht einmal das Existenzminimum sichernden ALG II draufzahlen müssen. Diesen Tatsachen zum Trotz schreibt die AfD in ihrem Kommunalwahlprogramm 2020 (Kurzfassung): „aufgrund der durch das Essener Amt für Statistik prognostizierten Bevölkerungsentwicklung (Stagnation) sehen wir...

  • Essen-Nord
  • 15.08.20
  • 1
  • 2
Politik

Warum AfD-Mann Guido Reil beim gewerkschaftlichen 1. Mai nichts zu suchen hat(te)

Zum dritten Mal wollte sich der Essener AfD-Mann Guido Reil provokativ in die gewerkschaftliche 1. Mai-Demonstration einreihen. Nachdem Reil in den letzten Monaten nur noch Negativschlagzeilen produziert hat (u.a. wegen illegaler Wahlkampffinanzierung durch Schweizer Dunkelmänner), ließ er das dann doch lieber bleiben. Das kommunale Bündnis „Essen steht AUF“ hat dazu am 1. Mai einen Flyer verteilt. Die Politik der AfD ist arbeiter- und gewerkschaftsfeindlich Guido Reil ist führend bei einer von...

  • Essen-Nord
  • 04.05.19
  • 3
  • 2
Politik
4 Bilder

Impressionen von der heutigen "Mütter gegen Gewalt"-Demo in Bottrop

"Mona Maja" (alias Iris S.) hatte gerufen und zahllose "Mütter" aus ganz Deutschland sind gekommen: -> gut im Bild sichtbar: SS-Siggi -> Guido Reil (AfD) -> Claus Cremer (Landesvorsitzender der NPD) -> Michael Brück (Die Rechte) -> zahlreiche Vertreter der Identitären Bewegung und anderer rechtsradikaler Grüppchen -> und rechte Hools. Ein solcher Aufmarsch verbreitet bei den meisten Frauen zweifellos unheimliche Sicherheitsgefühle.

  • Bottrop
  • 04.03.18
  • 2
Politik
Screenshot zu einem Bericht von 2016

Und täglich grüßt die „no-go-area“ …

Seit einigen Jahren startet der Lokalchef der WAZ immer im Januar eine Provokation, indem er Leute interviewt, die Stimmung gegen Flüchtlinge und Migranten machen. In den Jahren 2016 und 2017 durfte Guido Reil den Aufschlag machen. 2016 war er da noch Mitglied der SPD, 2017 schon Mitglied der AfD. 2018 durfte nun der Essener SPD-Vize Karl-Heinz Endruschat die Rolle von Reil übernehmen und in einem Gespräch mit dem WAZ-Lokalchef mal so richtig AfD-mäßig vom Leder ziehen: „Altenessen droht zu...

  • Essen-Nord
  • 31.01.18
  • 2
Politik

Wessen Interessen vertritt die AfD? Jedenfalls nicht die der "kleinen Leute"!

Einladung zum Kommunalpolitischen Frühstück von "Essen steht AUF" Das Kommunalpolitische Frühstück von „Essen steht AUF“ am 7. Mai geht der Frage nach, wessen Interessen eigentlich die AfD vertritt. Gerade von Leuten wie dem Ex-SPDler Guido Reil wird ja so getan, als sei die AfD die lang ersehnte „Partei der kleinen Leute“. Tatsächlich sind wesentliche Gründer und Wortführer der AfD besonders reaktionäre Unternehmer und Wirtschaftsprofessoren. AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel arbeitete z.B....

  • Essen-Nord
  • 05.05.17
Politik
6 Bilder

AfD Landtagswahl(kampf)auftakt

Mit dem Ex-SPD Genosse und Noch-Betriebsrat von Zeche Prosper bis 2018, AfD-Landtagskandidat Guido Reil sollte der Landtagswahlkampf g e g e n SPD-Kandidat und derzeitigen Landesjustiz- minister, SPD Vorsitzender Thomas Kutschaty, mit einem Paukenschlag eröffnet werden. Von den erwarteten 1.000 AfD-Sympathisanten waren rund 400 Teilnehmer auf den Marktplatz in Altenessen am 8.4.2017 gegen 12:15 Uhr erschienen. Friedlich hatten sich vereinzelt Gegendemonstranten mit kleinen Plakaten, "No AfD",...

  • Essen-Nord
  • 08.04.17
  • 1
Politik

Guido Reil: Mit „alternativen Fakten“ auf Deutschlandtour für die AfD

Aus gegebenem Anlass (Entscheidung der AWO zur Mitgliedschaft Reils, siehe http://www.lokalkompass.de/essen-steele/politik/guido-reil-afd-waehlen-oder-afd-sein-d737611.html) möchte ich hier noch einmal etwas genauer auf das eingehen, wofür Guido Reil wirklich steht, der aktuell eine Landtagskarriere in seiner AfD anstrebt. Seit seinem Eintritt in die AfD tingelt der Ex-SPD-Ratsherr Guido Reil aus Karnap für diese faschistoide Partei durch die Lande. Motto seiner Veranstaltungen: „Glück auf, der...

  • Essen-Nord
  • 19.02.17
  • 1
Politik
Guido Reil   Foto: Archiv

Guido Reil: AfD wählen oder AfD sein

Laut aktuellem AWO-Schiedsgerichtsurteil soll Ex-SPD-Mann und Neu-AfDler Guido Reil seine Mitgliedschaft bei der Essener Arbeiterwohlfahrt (AWO) ein Jahr ruhen lassen. AWO will ihm ein Jahr Pause geben Keine Ahnung, ob das rechtlich haltbar ist, ich bin kein Jurist. Könnte sein, dass man Reil, das Karnaper Chamäleon, so ausgrenzt, diskriminiert, nur weil er sich einer demokratisch zugelassenen Partei zugewandt hat. Die AWO hat ein Problem mit ihm, weil das, wofür AWO und AfD gerade in der...

  • Essen-Steele
  • 16.02.17
  • 20
  • 7
Politik
Offene Diskussion - Guido Reil, Norbert Senges, Moderator Martin Schiller, Sibylle Schmidt und Michael Schild (v.l.n.r.)

Reil: "Das neue ROT der Arbeitnehmer ist BLAU"

Am Dienstag, 24. Januar, startete die AfD in ihren Ruhrgebiets- Landtagswahlkampf im Schwerter Rathaus im Kreis Unna. Der Beginn der Vortragsreihe „Der Steiger kommt – Guido on Tour“ fand reges Interesse - drinnen wie draußen. Eine „offene Diskussionsrunde ohne Maulkorb“ sollte es sein und dies war eine gut gewählte Veranstaltungsform, denn auch kritische Stimmen aus dem Publikum wurden gehört und von den Protagonisten aufgegriffen. Hundert Leute passten in den Saal, der bis auf den letzten...

  • Unna
  • 25.01.17
  • 1
Politik
Wollen als AWO Essen für eine gerechte und friedliche Gesellschaft kämpfen: AWO-Geschäftsführer Oliver Kern (links) und AWO-Kreisvorsitzender Klaus Johannknecht (rechts) mit seinen Stellvertretern Dirk Busch und Judith Schlupkothen. Foto: maschu

Die AWO weiß, was sie will - Guido Reil jedenfalls nicht

Ein KOMMENTAR zur Neuausrichtung der Arbeiterwohlfahrt Mit 6.500 Mitgliedern, 30 Ortsvereinen, 1.000 Ehrenamtlichen, 19 Kitas und 6 Seniorenzentren ist die AWO Essen bundesweit der größte Kreisverband. Und die neue Doppelspitze aus dem Vorsitzenden Klaus Johannknecht und Geschäftsführer Oliver Kern will dieses "Pfund" nutzen und sich zum Wohle der Bürger wieder mehr politisch einmischen. Wenn das AWO-Urgestein Johannknecht und der "Kita-Fuchs" Kern über Kinderarmut, mangelnde Bildung,...

  • Essen-Steele
  • 18.11.16
  • 6
  • 4
Politik

Die Akte Arndt Gabriel: Posse oder Skandal?

Die SPD in Essen hat's gerade nicht leicht – insbesondere im Norden: Der ehemalige Karnaper SPD-Ratsherr Guido Reil hat den Sozialdemokraten den Rücken zugekehrt und ist stattdessen der AfD beigetreten, wo er mit Äußerungen gegen Flüchtlingsunterkünfte sicher besser aufgehoben ist als bei der SPD. Ein weiterer erklärter Gegner von Flüchtlingsunterkünften in der Stadt aus den Reihen der SPD-Fraktion hat aus der Not (anderer) eine Tugend (für sich) gemacht: Ratsherr Arndt Gabriel aus Katernberg...

  • Essen-Nord
  • 06.07.16
Politik
Guido Reil  Foto: Archiv

SPD Essen: Reil ist raus!

KOMMENTAR: Der "integrationspolitische Terminator" der Essener Genossen, Guido Reil, ist am Mittwoch nach 26-jähriger Parteizugehörigkeit aus der SPD ausgetreten. Auch mit seinem Abgang bleibt sich der bisherige Karnaper Ratsherr treu: Er hinterlässt vor allem viele Fragen und keine Antworten. Viele Fragen, keine Antworten Als Erneuerer und Mitentwickler einer "Zukunftswerkstatt" innerhalb der Partei hat Reil bis zum Schluss vor allem mangelnde Basisnähe, kein Gefühl für soziale Ungerechtigkeit...

  • Essen-Steele
  • 12.05.16
  • 3
  • 1
Politik
Sigmar Gabriel in Essen. Meine Einladung: Wie isset, hasse Lust, ma mit mir zu spazieren? Da, wo et schön is, abber auch laut. Bier und Brodeln krisse inklusive.

Lost in Translation - Guido Reil & die SPD-Essen

„Wir müssen raus ins Leben; da, wo es laut ist; da, wo es brodelt; da wo es manchmal riecht, gelegentlich auch stinkt. Wir müssen dahin, wo es anstrengend ist. Weil nur da, wo es anstrengend ist, da ist das Leben.", proklamierte Sigmar Gabriel vor sieben Jahren. Das „Wir“ der Essener Sozialdemokratie folgte dem Sigmar nicht und verpasste es, das Augenmerk auf die anstrengenden Stadtteile zu richten und den Blick aufs Brodelnde zu schärfen. Dann sagte einer „Der Essener Norden schafft das...

  • Essen-Nord
  • 11.05.16
  • 14
  • 12
Politik
Der neue Parteichef Thomas Kutschaty (3.v.l.) mit seinem Vorstandsteam. Foto: privat

SPD setzt auf Kutschaty - Reil "wie Flasche leer"

Mit 95 Prozent der Stimmen wurde NRW-Justizminister Thomas Kutschaty auf einem Parteitag in der Messe zum neuen Essener SPD-Vorsitzenden gewählt. Seine Stellvertreter sind die Bundestagsabgeordnete Petra Hinz, Bürgermeister Rudolf Jelinek und der Altenessener Ratsherr Karlheinz Endruschat. Der Karnaper SPD-Ratsherr Guido Reil scheiterte mit nur 34 Stimmen am Einzug in den Parteivorstand. Reil, einer der Sprecher der parteiinternen Strömung „Zukunftswerkstatt“, hatte noch im Vorfeld des...

  • Essen-Steele
  • 10.05.16
  • 6
  • 3
Politik

Essen: "Game of Thrones" auf dem SPD-Parteitag

KOMMENTAR: "Game of Thrones" oder "Der Mai ist gekommen, die SPD kehrt aus...", so könnte das Motto des Parteitags der Essener Genossen am kommenden Samstag lauten. Zumindest, wenn es nach der neuen "SPD von unten" geht, die sich aber lieber "Zukunftswerkstatt" nennt. Bereits von der Partei gewählte Mitglieder erneut wählen? Gar auf Leute vertrauen, die sich durch ihre politische Arbeit weiterentwickelt haben, eventuell sogar Mandate oder Funktionen übernommen haben? Bloß nicht! Laut...

  • Essen-Steele
  • 03.05.16
  • 10
  • 1
Politik
von links: 1. Vorsitzender Stephan Duda, NRW Justiz Minister Thomas Kutschaty, 
2. Vorsitzender Guido Reil, Bundestagsabgeordneter Dirk Heidenblut

SPD Karnap hat den neuen Vorstand gewählt

Am Samstag den, 02.04 hat die SPD Karnap den neuen Vorstand für die kommenden 2 Jahre gewählt. Der Ortsverein der die letzten Monate mehrfach in der Bundesweiten Presse Schlagzeilen machte, hat Stephan Duda als 1. Vorsitzenden für die beiden kommenden Jahre wiedergewählt. Ratsherr Guido Reil ist nun 2. Vorsitzender. Die Versammlungsleitung übernahm NRW Justiz Mister Thomas Kutschaty und Bundestagsabgeordneter Dirk Heidenblut berichtete aus dem Bundestag. Der zukünftige Vorstand besteht aus...

  • Essen-Nord
  • 04.04.16
  • 1
  • 2
Politik
Kennt die Sorgen der Karnaper Bürger: SPD-Ratsherr Guido Reil. Foto: Müller

Jetzt Integration? SPD-Ratsherr Reil fordert klare Linie

Bis in die bundesweiten Medien schafften SPD-Ratsherr Guido Reil und der Karnaper Ortsverein es auf dem Gipfel der Flüchtlingsdebatte Anfang des Jahres. Ihre These: Der Essener Norden kann so viel Integration nicht leisten. Im Interview mit dem Nord Anzeiger erklärt Reil jetzt, warum Deutschland den Schnitt braucht und wie die Integration funktionieren kann. Nord Anzeiger: Noch vor zwei Monaten hat die Politik sich zwischen Standorten und Nord-Süd-Debatte zerrieben. Wo stehen wir in der...

  • Essen-Nord
  • 02.04.16
  • 1
  • 1
Politik

Altenessen - Nur Asylstandorte oder Wohnraum für alle?

Gerade las ich in der WAZ, dass viele neue Asylstandorte in Essen durch die Prüfung gefallen sind. In Altenessen-Süd sieht es anders aus. Nahezu problemlos scheinen hier in Kürze die Bagger mit ihrer Arbeit zu beginnen. Hier redete man nicht über Landschaftsschutz und es gab keine lauten Demonstrationen. Eine trügerische Ruhe? Wieviel Bauten werden es denn nun? Es ist zu lesen, dass neben der längst bekannten Planung im Bereich Bäuminghausstraße/Hövelstraße auch der riesige Bereich an der...

  • Essen-Nord
  • 14.03.16
  • 7
  • 15
Politik
Altenessen- ein bunter Stadtteil mit Feinstaub-Image
2 Bilder

Altenessen - Über Bürger, Bäume, Bauten & das Nord-Süd-Gefälle

Christian Morgenstern sagte „Zeige mir wie du baust und ich sage dir, wer du bist.“ Diejenigen, die jetzt über die langfristige Unterbringung von Flüchtlingen entscheiden müssen, stehen vor einer Mammutaufgabe. Es gilt, einen kühlen Kopf zu bewahren und sich Zeit für intensive Gespräche zu nehmen. Oberste Priorität: Hört auf die Menschen dieser Stadt, holt sie dort ab, wo sie stehen. Sie haben nicht nur ein großes Wissen über IHREN Stadtteil, sondern oft auch eine beachtliche Gabe der...

  • Essen-Nord
  • 21.01.16
  • 8
  • 9
Politik
Beweisen die Einigkeit der Ortsvereine: Stefan Duda, Vorsitzender der SPD-Karnap, und Jürgen Garnitz, Vorsitzender SPD-Altenessen, posieren auf der Zweigertbrücke, die beide Stadtteile verbindet. Foto: Debus-Gohl
2 Bilder

Wiedervereinigung: Langjährigen Streit legen die Ortsvereine SPD-Altenessen und -Karnap bei

Die einen leben am Nordufer des Flusses, die anderen im Süden. Seit vielen Jahren liegen die beiden Familien im Clinch. Hier handelt es sich nicht um Neuinterpretationen von Romeo und Julia oder „Es waren zwei Königskinder“, gemeint sind die Ortsvereine SPD-Altenessen und -Karnap. Letzte Eskalation des Konflikts war die Debatte um das Parken am Markt der Neuen Mitte, jetzt will die Partei durch die jeweiligen Vorsitzenden Einigkeit beweisen. „Wir sind jetzt zwei neue Vorsitzende“, erklärt...

  • Essen-Nord
  • 17.10.15
  • 1
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

IGBCE Ortsgruppe Karnap erinnert an Grubenunglück vor 90 Jahren.

Mit einer Gedenkfeier auf dem Karnaper Friedhof, erinnerte die Karnaper IGBCE an das schwere Grubenunglück am 04.04.1925 auf dem Bergwerk Mathias Stinnes. Das Unglück ereignete sich während der Seilfahrt. Ein mit 70 Bergmännern, voll besetzter Förderkorb, ließ sich nicht mehr abbremsen um raste den 650m tiefen Schacht mit 15m/s hinunter und schlug im Sumpf auf. 10 Bergleute starben sofort, einer erlag später seinen Verletzungen. Das überhaupt jemand überlebt hat grenzt an ein Wunder und ist der...

  • Essen-Nord
  • 06.04.15
Politik
Guido Reil (Ratsherr Karnap/Altenessen) und Stephan Duda (Vorsitzender SPD OV Karnap)
8 Bilder

SPD Schlagerparty und Kinderfest im Bürgerpark Altenessen

Bei wunderschönem Wetter fand am 24.05.14 die SPD Schlagerparty und das Kinderfest im Bürgerpark statt. Es waren viele Schlagersängerinnen und Schlagersänger auf der Bühne und haben mit alten sowie neuen Schlagertiteln begeistert. Das Fest veranstaltete der SPD Ortsverein Karnap. Stephan Duda Vorsitzender des OV Karnap, der das Fest mit Guido Reil Ratsherr Karnap/Altenessen eröffnete sagte: Wir haben in unserem Wahlkampf viele Veranstaltungen aufgeführt und hatten immer Glück mit dem Wetter,...

  • Essen-Nord
  • 26.05.14
Politik
Zwei Männer, eine Mission: SPD-Ratsherr Guido Reil und der stellvertretende Bezirksbürgermeister Ralf Böing liefern im Gespräch Gründe für die Karnaper Drainage. Fotos: Müller
2 Bilder

Grundwasser-Tour Karnap: SPD-Ratsherr Guido Reil sammelt Unterschriften für Drainage

Erst vor kurzem machte er Schlagzeilen, weil er die eigenen Wahlplakate von den Laternen pflückte, jetzt ist SPD-Ratsherr Guido Reil gemeinsam mit Ralf Böing unterwegs, um den Bau der Drainage zu sichern, die zukünftig die Karnaper Keller vor dem Grundwasser beschützen soll. Ob Wahlkampf oder nicht - die Arbeit am Bürger bringt Resultate. Schon seit vielen Jahren bereitet das Grundwasser in Karnap Bürgern und Offiziellen Kopfschmerzen. Bereits in den 90ern ein Problem, brachte die Schmelze des...

  • Essen-Nord
  • 21.05.14
Politik
Nein, es war nicht der polische Gegner. Guido Reil findet: Zu dieser Wahl hängen insgesamt einfach zu viele Plakate aus.

Karnaper SPD-Ratsherr hängt die eigenen Plakate schon vor der Wahl ab

Am Sonntag, 25. Mai, finden die Europawahl, die Kommunalwahl und die Wahl des Essener Integrationsrates statt. Das ist ein Grund für die Masse von Plakaten, die in den letzten Wochen die Stadt geflutet hat, aber nicht der einzige Grund. „Die Flut der Wahlplakate verärgert viele Bürger, denn noch nie hat man in Essen mehr gesehen“, sagt der Karnaper Ratsherr Guido Reil (SPD), und fordert: „Lasst uns diesen Plakatwahnsinn beenden.“ Den "Plakatwahnsinn" beenden Reil selbst will als Direktkandidat...

  • Essen-Nord
  • 16.05.14
  • 1
  • 2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.