Doppelpack für Studtrucker: Rot-Weiss schafft 2:2 gegen Zweitligist Mallorca

Anzeige
Zeigte großen Einsatz und gefiel durch spielerisches Können: Der Ex-Aachener Kevin Behrens. Fotos: Gohl
 
Premiere im Stadion Essen: Die neue Elf von Rot-Weiss.

Keine Ballermann-Stimmung, dafür durchaus ansehnlicher Fußball: Am vergangenen Sonntag ließ Rot-Weiss Essen an der Hafenstraße gegen den spanischen Zweitligisten RCD Mallorca testen und gab seinen Anhängern so Gelegenheit, die Neuzugänge kennenzulernen und kritisch zu prüfen. Die meisten der frischen Rot-Weissen hinterließen einen guten Eindruck, die beiden Treffer des Tages gingen aber an einen alten Hasen.

Exakt 3.000 Fans konnte die rot-weisse Saisoneröffnung ins Stadion Essen locken, Inselwetter hatte der Familientag den Besuchern nicht beschert. Bevor Mallorca und RWE Schauliefen, durfte zunächst die Auswahl von „Auf Asche“ zweimal 30 Minuten gegen die „Erfinder des Fußballs“, Sheffield FC, antreten. Mit einem leistungsgerechten 0:0-Unentschieden trennten sich das Amateurteam und der englische Viertligist, hinterher wurde die Elf von Rot-Weiss Essen zum ersten Mal in der Spielzeit 2015/2016 zu „Adiole“ auf dem Grün des Stadions an der Hafenstraße begrüßt.

Rein optisch kaum unterscheidbar

Noch mehrere Wochen verletzt ist Abwehrspieler Leon Binder, Unterstützung für sein Team gab‘s mit wedelnder Krücke von der Tribüne. Schon in der Anfangsformation hatte Rot-Weiss-Trainer Jan Siewert sechs neue Gesichter platziert, die Mallorca auch früh ins Schwitzen brachten. Im schicken Zusammenspiel bringen die rein optisch kaum unterscheidbaren Kasim Rabihic, Tolga Cokkosan und Amar Cekic das Leder in der 15. Minute vor den Kasten der Spanier, Marcel Platzek verpasst knapp. Alle drei Neuverpflichtungen zeigen eine gute Leistung, aber gerade Rabihic macht auf sich aufmerksam: Spritzig, schnell und mit viel Lust auf die Zweikämpfe präsentiert er sich in seinem Premieren-Spiel an der Hafenstraße. Ein echtes Lebenszeichen der Spanier gibt‘s erst in Minute 27, als Joan Guillem Tryouls die Kugel per Kopf nur Zentimeter am vorderen Pfosten vorbeijagt. Bloß drei Zeiger­umdrehungen später prüft Rabihic RCD-Keeper Jesus Cabrero mit einem Weitschuss. Der Schlussmann hält erst im Nachgreifen, die Vorlage kam von Cokkosan. Noch immer ohne Tore geht‘s in die Pause. Zwar wirkt Mallorca deutlich routinierter, Rot-Weiss ist aber die viel frechere Mannschaft.
Wie zu erwarten wechselte RWE-Coach Siewert nach Hälfte eins die halbe Mannschaft aus, zum ersten Mal seit mehr als einem halben Jahr heimisches Grün unter den Füßen hatte Dopingsünder Cebio Soukou. Mallorca münzt die Routine jetzt in Ergebnisse um, Adolfo Enriquez spielt quer durch den Strafraum direkt in den Lauf von Joan Sastre, der so in der 54. Minute das 1:0 für die Gäste erzielt. Die rot-weisse Verteidigungslinie um den Abwehrhünen Philipp Zeiger wirkte bis dahin sicher, ist nun aber mit der Schnelligkeit der RCD-Offensive häufig überfordert. In der 60. Minute kommt Marwin Studtrucker für Rabihic, kurz danach löst Lucas Arenz den Ex-Aachener Kevin Behrens ab. Torjäger Behrens kam während der Partie zu keiner Gelegenheit, trotzdem blitzten Können und Torgefährlichkeit in jeder seiner Szenen auf. Mit einem absoluten Traumtreffer meldet sich in Minute 77 Studtrucker zurück: Nach Zuspiel von Jeffrey Obst zieht er nach innen und zirkelt den Ball von der rechten Strafraumkante zum Ausgleich ins linke Eck. Der eingewechselte Timon Wellenreuther hat keine Chance. Dass es auf Rechts schon läuft, beweist die 81. Spielminute: Studtrucker spielt auf Obst, der legt auf Arenz ab und das anschließende 2:1 für Rot-Weiss Essen geht erneut auf Studtruckers Kappe. Zwar gleicht Mallorca durch Brandon Thomas noch aus, trotzdem ist die Generalprobe vor heimischer Kulisse mehr als geglückt.

Am 1.8. gegen Wiedenbrück

„Die Jungs haben sehr viel von dem umgesetzt, was wir vorab besprochen und trainiert haben“, freut sich RWE-Coach Siewert. Das erste Pflichtspiel in der Regionalliga-West bestreitet Rot-Weiss Essen am 1. August um 14 Uhr vor heimischer Kulisse gegen den SC Wiedenbrück.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.