Spaß auf dem Eis: Eisstockschieß-Saison auf Zollverein startet

Anzeige
Lässt das Herz von Fans des beliebten Teamsports Eisstockschießen höher schlagen: Die 180 Quadratmeter große Eisstockbahn auf Zollverein. Foto: privat
Hier muss nicht das Runde ins Eckige, sondern der Stock an die Daube. Wenn die 150 Meter lange Eisbahn auf Zollverein vom 3. Dezember bis zum 8. Januar zum Schlittschuhlaufen einlädt, dann steht den Fans des beliebten Teamsports Eisstockschießen die 180 Quadratmeter große Eisstockbahn zur Verfügung.

Firmen- und Vereinsteams ebenso wie private Gruppen erleben gute Unterhaltung an frischer Luft, während sie in Gruppen im sportlichen Wettkampf gegeneinander antreten und dabei Geschick und Koordination zeigen.
Neben einer Einführung in die Regeln des Eisstockschießens sorgt bei den Firmen- und Vereinsteams ein Spielleiter während der gesamten Spielzeit von circa 90 Minuten für gute Stimmung und feuert die Gruppen an, die am Ende des Spiels ein kleines Souvenir erhalten. Das beliebte Gruppenevent kann täglich unter sportlicher Anleitung gebucht werden, eine Anmeldung unter eisbahn@zollverein.de ist erforderlich. Da die Nachfrage groß ist, ist eine frühzeitige Anfrage empfohlen.
Privaten Gruppen steht die Eisstockbahn an den Wochenenden und während der NRW-Weihnachtsferien zur Verfügung. Rund um das Event Eisstockschießen bietet die Stiftung Zollverein für Firmen und Vereine zudem ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm an, beispielsweise für die Weihnachts- oder Neujahrsfeier.
Ob eine Führung im Denkmalpfad Zollverein, ein gelungenes Abendessen in einem der ansässigen Restaurants oder aber ein gemütliches Zusammensein bei leckeren Snacks und Getränken im angrenzenden Winterdorf, die Stiftung Zollverein unterstützt gerne Interessierte unter der Rufnummer 0201/24681777 oder eisbahn@zollverein.de bei der individuellen Planung. Für die Teilnahme am Eisstockschießen ist festes Schuhwerk erforderlich. Spikes werden ausgegeben.

Öffnungszeiten:

Von Montag bis Freitag in der Zeit von 15 bis 20 Uhr, Samstag von 10 bis 22 Uhr, Sonntag von 10 bis 20 Uhr und in den Ferien (23. Dezember bis 8. Januar): Montag bis Freitag von 10 bis 20 Uhr, Samstag von 10 bis 22 Uhr, Sonntag von 10 bis 20 Uhr, am 24., 25. und 31. Dezember geschlossen. An Eisdisco-Samstagen (17. Dezember und 7. Januar) von 10 bis 20 Uhr. Preise: Firmenevents: 25 Euro pro Person (zzgl. 19 Prozent MwSt.)/90 Minuten Eisstockschießen unter Anleitung. Eisstockschießen für private Gruppen (Wochenenden und in NRW-Weihnachtsferien buchbar): [max. acht Pers.] pro Stunde 50 Euro pro Bahn/Stunde, 9–max. 12 Pers.: 70 Euro pro Bahn.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.