Ein gutes Gefühl: Singer-Songwriter Matt Epp überzeugt bei seinem Konzert in Essen

Anzeige
Nach dem gelungenen Konzert im Stephanus Gemeindezentrum (v. l.): Pfarrer Markus Pein, Matt Epp und Olaf Eybe, Kultur Offensive Ruhr. Foto: Friederike Eybe
Essen: Stephanus Gemeindezentrum | Am 16. Januar verwandelte der kanadische Liedermacher Matt Epp Essen-Überruhr für einige Stunden in eine wahre Hochburg der Folkmusik. Im gut gefüllten Stephanus Gemeindesaal wurde voller Begeisterung mitgesungen, mit geklatscht oder je nach musikalischer Vorgabe – einfach nur gebannt zugehört.

Nach einem gefeierten Konzert im April 2015, bei dem er gemeinsam mit dem Bassisten Joel Corture brillierte, spielte und sang sich Matt Epp dieses Mal ganz alleine in die Herzen seiner wachsenden Essener Fangemeinde. Nur mit der Akustikgitarre und seiner einschmeichelnden Stimme fesselte er die Zuhörer. In ausgewählten Stücken setzte er zusätzlich seine Mundharmonika in klassischer Liedermacherpose ein.

Vorgestellt: Ready in Time

Im Mittelpunkt des gelungenen Folkabends waren Songs vom neuen Album „Ready in Time“, das am Vorabend des Konzerts in Europa auf den Markt gekommen war. Teilweise hatte der Künstler die Lieder für seinen Soloabend neu arrangiert, denn auf der CD ist Matt Epp mit Band in Aktion. Doch wer keine Bläser dabei hat, der macht seine Stimme einfach zum Blasinstrument, so jedenfalls reagierte der gut gelaunte Kanadier. An diesem Abend war Matt aber nicht nur in bester Spiellaune – zwischen den Liedern unterstrich er, was für ein guter Geschichtenerzähler er ist. Er berichtete, wie seine magischen Lieder über Liebe, Aufbruch und Überleben entstehen. Mal inspiriert ihn ein Grashüpfer, der ihn auf einer Treppe in der Sonne begleitet. Dann profitiert er von den Weisheiten der „First Nation“, den indianischen Ureinwohnern. Doch sein Hauptthema war und ist „natürlich“ die Liebe – schließlich ist der Mann aus Manitoba nicht nur Kanadier, sondern auch Bewohner des Fantasiestaates Amoria, in dem nur die Liebe regiert. Letztlich traf er genau mit dieser Mischung die Stimmung des Publikums, denn wer ist in diesen unruhigen Zeiten nicht auf der Suche nach Liebe, die beständig ist und die Trost und Schutz bietet.
Noch vor den Zugaben dankte Matt Epp den Veranstaltern – der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Überruhr und der Kultur Offensive Ruhr – freute sich über den Tonkünstler Julian Sewing, der alles aus der etwas zu klein geratenen Anlage herausgekitzelt hatte, und vergas auch nicht die tolle Vorband Candy Gimpels, bestehend aus den Brüdern Alex und Julian Gimpel. Noch lange nach dem Konzert suchten alte und neue Fans das Gespräch mit Matt Epp, der geduldig CDs signierte. Immer wieder wurden die Veranstalter gefragt: Wann kommt Matt Epp wieder nach Essen, kommt er dann endlich mit seiner ganzen Band?

Weitere Informationen - auch über Konzerte in der Nähe von Essen: www.mattepp.com
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.