Defekter LKW sorgte für Chaos im Berufsverkehr

Anzeige
Auch auf der Marie-Juchacz-Straße staute sich der Verkehr. Foto: Czepluchbild

Die westliche Seite der Wuppertaler Straße musste am heutigen Morgen, 18. Juni, ab der Frankenstraße für mehrere Stunden gesperrt werden. Das Chaos im Berufsverkehr war durch eine defekte Zugmaschine eines Sattelzuges ausgelöst worden.

Etliche Liter Öl ausgelaufen


Nach Angaben des Fahrers traten wegen eines defekten Turboladers etliche Liter Motoröl aus (Info: LKW-Motoren benötigen wegen ihrer Größe mehr als 30 Liter Öl im Kreislauf). Das Öl lief über die regennasse Fahrbahn, durch die Lache fahrende
Fahrzeuge verteilten es weiter. Feuerwehrleute konnten den größten Teil mit Bindemitteln aufnehmen und verhindern, dass Öl in die Kanalisation lief. Der havarierte Sattelzug wurde abgeschleppt.

Kilometerlange Staus


Mit einem Spezialfahrzeug musste anschließend die rutschige Fahrbahn auf
einer Länge von rund 550 Metern abgesprüht werden. Dabei wird Wasser
mit einem Druck von 200 bar aufgetragen und das entstehende
Öl-Wasser-Gemisch sofort wieder aufgesaugt, später entsorgt. Erst um
10 Uhr waren die Arbeiten beendet und die kilometerlangen Staus
lösten sich langsam auf.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.