Burgaltendorf: Vorbereitungsarbeiten fürs Flüchtlingsdorf beginnen

Anzeige
Ein Flüchtlingsdorf (im Bild jenes am Volkswald in Heidhausen) entsteht derzeit in Burgaltendorf. Foto: Archiv
Essen: Burgaltendorf |

Dieser Tage beginnen die ersten vorbereitenden Baumaßnahmen an den Flüchtlingsdorf-Standorten Burgstraße/ Vaestestraße und an der Hamburger Straße.

In Burgaltendorf laufen die Arbeiten bereits seit dem heutigen Donnerstag. Auf dem rund 12.000 Quadratmeter großen Areal sind im ersten Schritt umfangreiche Baumfällarbeiten nötig, um die Fläche für die mobilen Bauten herzurichten.
Nach den Fällungen wird die Fläche eingeebnet und geschottert, dann beginnt der Aufbau des Flüchtlingsdorfes. Die Nutzung der Fläche und die Rodung der Bäume sind mit dem Landesbetrieb Wald und Holz NRW abgestimmt.
In Frohnhausen beginnt die Vorbereitung des Geländes am Montag, 16. November. Auch hier wird das Gelände eingeebnet und geschottert und es werden Versorgungsleitungen gelegt.
Die vorbereitenden Bauarbeiten für die Flüchtlingsunterkünfte müssen aufgrund des hohen Zeitdrucks in der aktuell krisenhaften Flüchtlingssituation, in der es gilt Obdachlosigkeit zu vermeiden, schon vor den Bürgerinformationsveranstaltungen beginnen, teilt die Stadt Essen mit.
Bereits im Februar 2016 müssen an den Standorten jeweils rund 400 Asylbewerber untergebracht werden, daher zähle jeder Arbeitstag.

Bürgerveranstaltung am 23. November


Für den Standort Burgstraße/Vaestestraße in Burgaltendorf bietet die Stadtverwaltung am Montag, 23. November, ab 20 Uhr eine Informationsveranstaltung in der evangelischen Kirche Burgaltendorf, Auf dem Loh 21a, an.
Vertreter der Verwaltung und European Homecare erläutern Bürgerinnen und Bürgern, die in der Nachbarschaft der neuen Flüchtlingsunterkunft wohnen, im Rahmen dieser Informationsveranstaltung unter anderem die Gründe für die Art der Flüchtlingsunterbringung sowie das Unterbringungs- und das Betreuungskonzept.
„Die Verwaltung nimmt die Anliegen und Sorgen der Bürgerinnen und Bürger sehr ernst und stellt sich gerne allen aufkommenden Fragen“, heißt von Seiten der Stadt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.