Arbeiter-Samariter-Jugend: Songs für die Hoffnung...

Anzeige
Michael Vohwinkel (ASJ-Vorsitzender), Dirk Heidenblut, Kerstin Ibald, Jan Ammann, Michaela Schober Volkan Baydar und Marian Lux freuen sich, dass mit dem gesammelten Geld das Rucksack-Projekt der Arbeiter-Samariter-Jugend unterstützt wird. Foto: privat

„Lebenslieder – Songs for Love, Peace and Hope“ war ein Konzert im Katakombentheater überschrieben, mit dem auch Geld für einen guten Zweck gesammelt wurde, aber vor allem dem Publikum im intimen Rüttenscheider Kellertheater zweieinhalb Stunden lang ein tolles musikalisches Programm geliefert wurde.

Die Musicaldarsteller Kerstin Ibald, Michaela Schober, Jan Ammann und Popstar Volkan Baydar nahmen mit auf eine Reise durch die Welt der Musicals, Chansons, Pop-Songs, aber auch der Schlager – und immer ging es um das, was wichtig ist: Das Leben und die Liebe...

MdB Heidenblut
als Schirmherr


„Gänsehaut von oben bis unten“, erzählte eine Konzertbesucherin schon während der Pause, nach dem Konzert gab es Standing Ovations für alle.
Ob bei Volkan Baydars „She's got the light“ oder Kerstin Ibalds „Gold von den Sternen“, bei Michaela Schobers „Eine Prise Zimt“ oder Jan Ammanns „Der gekaufte Drachen“ - es gab viel Nachdenkliches fürs Publikum, aber am Ende auf jeden Fall Hoffnung!
Begleitet wurden die Sänger am Piano von einem grandiosen Marian Lux.
Das Benefizereignis, konzeptioniert und veranstaltet von Sound of Music-Concerts, stand unter der Schirmherrschaft des SPD-Bundestagsabgeordneten Dirk Heidenblut, der 50 Menschen zum Konzert einlud, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren.
Die eingespielte Geldsumme, die er großzügig auf 1.000 Euro aufrundet, wird dem Rucksack-Projekt der Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) gespendet, mit dem Flüchtlingskinder für die Schule ausgerüstet werden. „Gänsehaut von oben bis unten“, Fazit einer Konzertbesucherin.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.