Sabrina Mockenhaupt siegt beim 24. Blumensaatlauf

Anzeige
Das Halbmarathonteam des TC Kray (Foto: Catfun Foto)
 
Strahlefrau ! Sabrina Mockenhaupt (Foto: Catfun Foto)

Mocki war da !

Das war ein perfekter Tag für alle Laufbegeisterten. Der Veranstalter Tusem Essen hatte es geschafft Sabrina Mockenhaupt,die vielleicht beliebteste deutsche Läuferin, nach Essen zu locken. Und Mocki sorgte dafür ,dass in diesem Jahr viele Zuschauer an der Strecke standen. Damit bekam diese Laufveranstaltung endlich einmal die Aufmerksamkeit,die sie verdient. Organisatorisch hatte der Tusem wieder Mal alles perfekt vorbereitet und bei den Startern ist dieses Laufevent sowieso sehr beliebt. Über 1100 Teilnehmer hatten in diesem Jahr vorgemeldet und das perfekte Laufwetter sorgte sicher noch für einige Nachmelder.

Mockenhaupt (SG Wenden) und Atey (TuS Deutz) siegen im 10er

Mocki war nicht nur nach Essen gekommen,um Autogramme zu schreiben. Zum Jahresabschluß wollte sie nochmal eine schnelle Zeit auf die Straße zaubern. Und sie hielt Wort. Angetrieben von ihrem Bruder, der als Tempomacher für sie die Pace vorgab, lief sie in exzellenten 33:46 Min. über die Ziellinie. Platz zwei sicherte sich in guten 34:54 Min. Nina Kramer (LG Stadtwerke Hilden). Dritte wurde Johanna Rellensmann (LSF Münster) in 36:48 Min.
Viel spannender ging es bei den Männern zu. Hier war das Rennen bis zum Ende offen. Yohannes Hailu Atey gewann in sehr guten 31:22 Min. knapp vor dem Lokalmatadoren Matthias Graute (TRC Essen 84), der nach 31:38 Min. die Ziellinie überlief. Rang 3 sicherte sich David Schönherr (LSF Münster) in immer noch guten 32:49 Min.

TC Kray mit 3er Team dabei.

Über 10 Kilometer ging das Laufteam des TC Kray nur dezimiert an den Start. Während Kirsten Geske eine Verletzung zur Absage zwang, mußte Peter Jamsek krankheitsbedingt zuschauen.
Übrig blieben 3 Männer, die den TC Kray vertaten. Die schnellste Zeit lief mit 48:09 Min. Markus Schmidtke. Ulrich Lenders brauchte für die Strecke 51:42 Min. Als dritter Läufer kam Rolf Wieseler nach 1:01:36 Std. ins Ziel .

Laura Lienhart und Thorben Dietz siegen im Halbmarathon.

Auch im Halbmarathon wurden wieder hervorragende Zeiten gelaufen. So siegte bei den Frauen Laura Lienhart (SG Wenden) in der Klassezeit von 1:23:11 Std. Einen schönen Erfolg feierte Felicitas Vielhaber vom Veranstalter Tusem Essen. Sie erkämpfte sich in 1:24:37 Std. den zweiten Platz. Auf den dritten Platz lief mit Abstand die Norwegerin Siri Ulvestad in 1:27:32 Std.
Bei den Männern war Thorben Dietz (LG Dorsten) nicht zu schlagen. In guten 1:10:48 Std. siegte er klar vor Anders Einum (Laidback Consulting) in 1:14:37 Std. und Vladislav Heints (Runners Point Düsseldorf) in 1:14:55 Std.

TC Kray erläuft sich 2 Podestplätze

Beim Halbmarathon war der TC Kray mit jeweils 5 Frauen und Männern am Start und schnitten wieder sehr gut ab. Bei den Frauen zeigte Barbara Sult wieder mal ihre Klasse. Sie lief in hervorragenden 1:43:42 Std. ins Ziel und siegte überlegen in der Altersklasse W60. Kerstin Stützer lief nach Verletzung gute 1:51:29 Std. und verpasste als 4. der W40 das Podium denkbar knapp. Weiter folgten Birgit Jahn in 1:54:59 Std. (6. W40), Claudia Steeg in 1:57:47 Std. (9. W45) und Birgit Schmalz in 2:09:06 Std. (17. W45).
Bei den Männern lief Rafael Rodriguez Baena in der M45 als 3. auf das Podium. Dabei steigerte er seine Bestzeit auf 1:22:36 Std. Daniel Wittoesch war auch gut unterwegs und finishte in 1:27:29 Std. als 5. der M30. Nächster Krayer war Ralf Schuster, der in 1:31:51 Std. 10. der M50 wurde. Auch gute Zeiten liefen Friedrich Wilhelm Unkelbach mit 1:52:46 Std. (53. M50) und Robert Steffes in 2:25:17 Std. (34 M55).

F. Vielhaber und J.Wintermayr Essener Halbmarathon-Kreismeister

Der LVN Essen ermittelte beim Halbmarathon wieder seine Kreismeister. Bei den Frauen siegte mit Felicitas Vielhaber (Tusem Essen) eine alte Bekannte. Dagegen siegte bei den Männern ein neues Gesicht. Jens Wintermayr (TV Kupferdreh) heißt der neue Kreismeister.
Für den TC Kray verlief die Meisterschaft sehr erfolgreich. Gleich 3 Altersklassentitel konnten erlaufen werden. Barbara Sult siegte in der W60, Daniel Wittoesch in der M30 und Ralf Schuster in der M50. Zweite Plätze gingen an Claudia Steeg (W45) und Rafael Rodriguez Baena (M45). Dritte Plätze erliefen sich Kerstin Stützer (W40),Birgit Schmalz (W45) und Robert Steffes (M55). Birgit Jahn wurde 4. in der W40 , Fritz Unkelbach 5. in der M50.
Auch in der Teamwertung konnte der TC Kray überzeugen. Das Männerteam in der Besetzung Rodriguez Baena/Wittoesch/Schuster lief mit 4:21:56 Std. eine Klassezeit und mußte sich nur dem Ayyo Team geschlagen geben. Das Frauenteam in der Besetzung Sult/Stützer/Jahn kam mit der Zeit von 5:30:10 Std. hinter den Frauen des Tusem Essen ebenfalls auf Rang zwei.

Alle Kreismeister in Überblick:

Frauen :
W30: Felicitas Vielhaber (Tusem Essen)
W40: Anja Tempelhoff (Tusem Essen)
W45: Andrea Haan-Witte (GSV Gerschede)
W50: Ute Spicker (Team Essen 99)
W60: Barbara Sult (TC Kray)
Männer:
MHK: Jens Wintermayer (TV Kupferdreh)
M30: Daniel Wittoesch (TC Kray)
M35: Jens Beckers (Werdener TB)
M40: Muharrem Yilmaz (Ayyo Team Essen)
M45: Selami Celik (Ayyo Team Essen)
M50: Ralf Schuster (TC Kray)
M55: Alfred Herschbach (TV Kupferdreh)
M65: Harald Klaus (Werdener TB)

Eine Fotostrecke von Wolfgang Steeg gibt es unter:
http://www.catfunfoto.de/alle-alben/!/oa/7177415/

Alle Ergebnisse gibt es unter :
http://blumensaatlauf.r.mikatiming.de/2014/?pid=st...
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
13.325
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 23.11.2014 | 16:57  
3.825
Ralf Schuster aus Essen-Steele | 23.11.2014 | 17:05  
137
Barbara Sult aus Essen-Steele | 23.11.2014 | 21:03  
3.825
Ralf Schuster aus Essen-Steele | 24.11.2014 | 10:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.