Klavier-Festival Ruhr: Mehrere Konzerte bereits ausverkauft

Anzeige

Schon jetzt meldet das Klavier-Festival Ruhr für 18 seiner Abende knappe Karten. Ausverkauft ist bereits unter anderem der Auftritt von Lang Lang am 19. April in Essen.

Demnächst ausverkauft ist der einzige Auftritt Evgeny Kissins in diesem Jahr in Deutschland: Der russische Starpianist spielt am Montag, 18. April, in der Philharmonie in Essen gemeinsam mit Julian Rachlin (Violine) und Mischa Maisky (Violoncello) das Klaviertrio Nr. 1 Franz Schuberts und das Klaviertrio von Peter Tschaikowsky. Nach den bisher bekannten Daten wird Kissin in Deutschland erst im September 2017 wieder zu erleben sein.

Knapp werden die Tickets für Michel Camilos „Trio Latino“ in der JazzLine des Klavier-Festivals am 29. April auf Zollverein.

Noch Chancen auf Karten für Gerhard Oppitz



Bessere Chancen auf Tickets haben Klavierfreunde zum Beispiel beim selten gespielten f-Moll-Klavierkonzert Max Regers am 28. April in Essen. Es gastiert ein sensibler Gestalter des spätromantischen Repertoires: Gerhard Oppitz. Das Konzert mit den Essener Philharmonikern ist ein Beitrag des Klavier-Festivals Ruhr zum Gedenken an Regers 100. Todestag. Und an den 150. Geburtstag des deutsch-italienischen Musikgenies Ferruccio Busoni erinnert der für unkonventionelle Programme bekannte Marc-André Hamelin am 2. Mai bei seinem Auftritt in der Philharmonie Essen. Werke von Franz Schubert und Johannes Brahms umrahmen Busonis Sonatina seconda und die beiden 1915 entstandenen ersten Sonaten eines wichtigen Exponenten der russischen Klavierschule, Samuil Feinberg.

Ticket-Hotline des Klavier-Festivals Ruhr: 01806-500 803
Info: www.klavierfestival.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.