Südviertel: Brahms in der Bar - Ensemble Ruhr spielt für Flüchtlinge

Anzeige
Das Ensemble Ruhr spielt im Südviertel und sammelt für Flüchtlinge. Foto: Christian Huhn
Essen: Goldbar |

Erstklassige Kammermusik an ungewöhnlichen Orten, an denen bisher noch keine klassische Musik zu hören war: In dieser Reihe trat das von der Bundesregierung als "Kultur- und Kreativpilot" ausgezeichnete Ensemble Ruhr zuletzt an Orten wie dem Essener "Panic Room" oder der Diskothek "Oma Doris" in Dortmund auf.

Am 9. Juni bringen Mitglieder dieses besonderen Ensembles aus dem Ruhrgebiet mit dem 2. Streichquintett Opus 111 von Johannes Brahms die Goldbar am Isenbergplatz und den Galerieraum Wohnraumerweiterung - "Statt Maler" im Essener Südviertel zum Klingen.

2. Streichquintett Opus 111


Außerdem spielen sie, passend zum Beginn der Fussball EM, am 10. Juni um 19 Uhr im Vereinshaus des Ballspielvereins Altenessen 06 e.V.
Als Kammerorchester aus der Region ist es den Mitgliedern des Ensembles Ruhr ein Bedürfnis, nach ihrem Musikprojekt "HEIMAT?" noch einmal Flüchtlinge willkommen zu heißen und zu unterstützen.

"You are welcome here"


Zusammen mit der ehrenamtlichen Organisation „You are welcome here“, die sich um in Essen lebende Flüchtlinge kümmert, sammeln sie immer jeweils ab einer Stunde vor den Kurzkonzerten in einem eigens dafür bereitgestellten Sprinter Sachspenden für Flüchtlinge.
Besonders dringend gebraucht werden neben Kleidung noch Schuhe, Umstandsmode, Kinderwagen und Buggies, Spielzeug, Drogerie- und auch Küchenartikel. Wer also demnächst plant, seinen Keller auszumisten ... Jetzt gibt es einen weiteren, wichtigen Grund dafür.
Brahms in der Galerieraum Wohnraumerweiterung "Statt-Maler“, Johannastraße 24 A, am 9. Juni um 17 Uhr und in der Goldbar am Isenbergplatz, Rellinghauser Straße 110, am selben Tag um 19 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.