Petra Hinz, MdB geht am 11. September mit den Kupferdrehern über den Markt

Anzeige
Am Mittwoch, den 11. September, wird die Bundestagsabgeordnete für den Essener Westen und Süden ab 10 Uhr eine Runde über den Kupferdreher Markt drehen und dabei zu Gesprächen mit den Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung stehen. „Dabei möchte ich ganz persönlich und vor Ort die Probleme und Sorgen der Menschen erfahren und mit Ihnen gemeinsame Lösungsvorschläge besprechen. Die Menschen haben es verdient angehört und ernst genommen zu werden. Statt leere Worthülsen verdienen sie Lösungsvorschläge, denen Taten folgen müssen“, so die Direktkandidatin der SPD. „Deshalb bin ich als Bundestagsabgeordnete jederzeit für alle Bürgerinnen und Bürger vor Ort ansprechbar und biete meine Unterstützung an.

Die Gespräche vor Ort sind für die politische Arbeit im Wahlkreis wichtig, meint Petra Hinz. „Es ist mir als Essenerin sehr wichtig immer nah am Menschen zu sein. So konnte ich im Rahmen des Konjunkturpaketes II maßgeblich dazu beitragen, allein in Kupferdreh rund 358.000 Euro für Sanierungsmaßnahmen in Kitas und Sporthallen bereitzustellen. Unter anderem provitierten davon die Sporthalle in der Prinz-Friedrich-Str. und die Kita in des Zweckverbandes. In Kupferdreh kann noch vieles erreicht werden – über ein gemeinsames Gespräch dazu würde ich mich freuen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.