827. Hafengeburtstag Hamburg

Anzeige
  Hamburg: Hafen | Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temparaturen fand vom 05.05.2016 bis zum 08.05.2016 der 827. Hafengeburtstag Hamburg statt.

Nach dem Eröffnungsgottesdienst, welcher am 05.05.2016 im berühmten „Michel“ gefeiert wurde, fand auf der „Ricken Rickmers“, einem Museumsschiff, die offizielle Eröffnungsfeier des größten Hafenfestes der Welt statt.

Gefolgt von der großen Einlaufparade der beeindruckenden Schiffe.

Zu Wasser, zu Lande und in der Luft konnten die rund vier Millionen Besucher an vier sonnenreichen Tagen ein breit gefächertes Programm geniessen. Bei der Open Ship Aktion hatten Besucher die Möglichkeit die Königinnen der Weltmeere aus nächster Nähe bestaunen. So hatte man beispielsweise die Möglichkeit hinter die Kulissen des Zollschiffes „Borkum“ zu schauen und sich über die Arbeit eines Zöllners zu informieren oder aber die Großsegler „Kruzenshtern“, „Mir“ und „Santa Maria Manuela“ zu bewundern.

Das traditionelle Schlepperballett durfte natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen. Zu den Klängen von Mozart bewegten sich vier Schlepper grazil wie eine Tänzerin über die Elbe. Zudem konnten sich die staunenden Besucher die Vorführung einer Seenotrettung ansehen, an der Neben der Feuerwehr und dem THW auch die DgzRS, die Wasserschutzpolizei sowie ein SAR-Hubschrauber der Marine beteiligt waren.

Aber auch abseits des Wasser gab es für jeden etwas zu entdecken und erleben. Auf zahlreichen großen und kleineren Bühnen wurde ein abwechlungsreiches Musikprogramm dargeboten, das für jeden Musikgeschmack etwas bereit hielt. Für das leibliche Wohl sorgte ein umfangreiches Angebot an Speisen und Getränken. Vom klassischen Matjesbrötchen bis zur gegrillten Chorizo und dem obligatorischen Lebkuchenherz blieben keine Wünsche offen.

Auch für den Nachwuchs gab es ein abwechlungsreiches Programm. „REWE“ bot zahlreiche sportliche Aktivitäten an. So konnten die Eltern ohne Sorge um die Kleinen, die mit einem Armband mit der Rufnummer der Eltern ausgestattet dort betreut wurden, eine Runde entlang der Landungsbrücken bis hinunter zum Fischmarkt drehen.

Highlight des diesjährigen Hafengeburtstages war allerdings die Taufe des neuesten Mitgliedes der AIDA-Flotte, der AIDAPrima. Das luxoriöse Schiff wurde in einer beeindruckend inszenierten Taufzeremonie am Abend des 07.05.2016 von Emma Schweiger, Tochter von Til Schweiger, in Begleitung des Kapitäns Detlef Harms getauft. Das anschliessende Tauffeuerwerk tauchte den Hamburger Abendhimmel in funkelnde Farben. Das Höhenfeuerwerk wurde von der frisch getauften AIDAPrima und ihrem Schwesterschiff AIDAaura gezündet. Nach einer kleinen Runde durch den Hafen verabschiedeten sich die beiden Schiffe auf ihre nächste große Reise.

Den Abschluss des gelungenen Hafenfestes bildete die traditionelle Auslaufparade am Sonntag.

Und wie singt Heide Kabel so schön: „In Hamburg sagt man Tschüss.“

Also, Tschüss Hamburg. Bis zum nächsten Jahr.



Fotos und Text: Christian Ramrath - Rameo Art - Hier sind noch weitere Aufnahmen zu finden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.