Grazile Seegurken wollen die Caritas Canibals schlagen

Anzeige
Am 4. Juli geht es drachenbootmäßig rund auf dem Baldeneysee. (Foto: Franz Sales Haus)

Drachenbootrennen sind beliebt, und auch das Franz Sales Haus bietet eines an. Start frei für den 11. integrativen "Unified Dragons Cup" heißt es am 4. Juli ab
9.30 Uhr an der Regattastrecke des Baldeneysees in Essen (Freiherr-vom-Stein-Straße 206).

Erstmals treten die gemischten Teams aus Sportlern mit und ohne Behinderung montags zu ihren Rennen an. Dabei geht es um sportlichen Ehrgeiz, aber auch um originell kostümierte Mannschaften.
Das lässt sich auch Oberbürgermeister Thomas Kufen nicht entgehen, der die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen hat. Rund 500 Sportler aus ganz NRW beteiligen sich an den Wettkämpfen. Die Mannschaften tragen klangvolle Namen wie „Mühlenpiraten“ (Lebenshilfe Lemgo), „Grazile Seegurken“ (GSE, Essen), Caritas Cannibals (Moers) oder „Ruhrdrachen“ (Franz Sales Werkstätten).

B.M.V.-Schülerinnen helfen bei der Organisation


In den Finalläufen um Dragons-, Winners- und Champions-Cup geht es dann um die bestmöglichen Platzierungen und viele Gemeinschaftserlebnisse. Der Eintritt ist wie immer frei.
Auch am Ufer gibt es viel zu erleben: Zum Rahmenprogramm gehören unter anderem Fußballaktionen von "Schalke hilft", kostenlose Gesundheits-Checks, Musik und Leckereien zum Essen und Trinken. Als prominenter "Fan" des integrativen Drachenbootrennens hat sich Thomas Reineck, Weltmeister und Olympiasieger im Kanusport, angekündigt. Er ist mit dabei, wenn die Besucher an der Strecke die Teams lautstark anfeuern.

Weil das Event nur mit ehrenamtlicher Unterstützung gelingen kann, geht ein Dankeschön an die Schülerinnen der B.M.V.-Schule, die wie jedes Jahr tatkräftig mithelfen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.