RWE Marathon rund um den Baldeneysee kam super an

Anzeige

Die Laufsaison neigt sich dem Ende zu und wie in jedem Jahr seit 1963 bildet er den Saisonhöhepunkt des Laufkalenders für Hobby und Profisportler: Der 51. RWE Marathon, der am 13. Oktober rund um den Baldeneysee stattfand.

Oberbürgermeister Reinhard Paß und Dr. Arndt Neuhaus, Vorsitzender des Vorstandes der RWE Deutschland AG, gaben um 10 Uhr den Startschuss zur neusten Ausgabe des RWE Marathons, der auch im Jahr eins nach dem Jubiläum seine Erfolgsgeschichte weiter fortsetzt. Denn auch in diesem Jahr ist der Zuspruch der Laufgemeinde zum Wohl größten Landschaftsmarathon Deutschlands sehr groß. Rund 1.000 Einzelstarter gingen auf den Marathon-Kurs. Nach 2:21:28 Stunden kam der Erste ins Ziel: Florian Neuschwader aus Trier (Vize-Weltmeister im Ultramarathon). Als Frau erreichte Christl Dörschel nach 2.43:07 Stunden die Ziellinie. Foto: Gohl
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.