Holsterhauser Bürgerbund gewinnt Wettbewerb "Essen sind wir"

Anzeige
Gewinner und Organisatoren des Kreativwettbewerbs "Essen sind wir 2015" nach der Siegerehrung in der Notkirche der Apostelkirche Frohnhausen. (Foto: Maiß/EMG)

Die Bewohner des Essener Stadtbezirks III haben Fantasie und Ideenreichtum, das hat der Kreativwettbewerb "Essen sind wir 2015" der EMG – Essen Marketing GmbH im Rahmen der Stadtbezirkspartnerschaft gezeigt.

Kürzlich wurden die drei besten Projekte in der Apostelkirche Frohnhausen durch Oberbürgermeister Thomas Kufen ausgezeichnet. Die Sieger erhalten insgesamt 9.000 Euro Preisgeld. Kooperationspartner des Wettbewerbs sind die Sparkasse Essen und die Allbau AG.

Über den ersten Platz und 4.000 Euro Siegprämie kann sich der Holsterhauser Bürgerbund freuen. Sein Projekt „Rundgang durch das Malerviertel Holsterhausen“ überzeugte die mehrköpfige Jury aus Vertretern der Sparkasse Essen und Allbau AG sowie Vertretern des Stadtverbands der Bürger- und Verkehrsvereine und des Einzelhandelsverbands.
Ziel des Rundgangs ist es, nicht nur die Bewohner des Stadtteils, sondern alle Essener Bürger mit diesem besonderen Viertel vertraut zu machen, in dem insgesamt 32 Straßen nach berühmten Malern benannt wurden.
Der Clou dabei ist, dass Schauspieler in die Rollen einiger dieser Maler schlüpfen und den Teilnehmern über ihr Leben und Schaffen berichten. Für die Juroren verdient die geführte Tour den ersten Platz, da sie eine hohe Strahlkraft besitzt und durch den innovativen Charakter das Kunstinteresse insbesondere der jungen Leute weckt.
„Mitwirkung³“ – so lautet das zweitplatzierte und mit 3.000 Euro dotierte Projekt, das von Jugendlichen aus dem Bezirk III gemeinsam mit dem Jugendamt der Stadt Essen entwickelt wurde.
Dabei sollen bestehende Internetseite „Mitwirkung³“ und die Facebook-Seite technisch so angepasst werden, dass sie die Jugendlichen des Bezirks III als Austausch- und Vernetzungsplattform nutzen können.
Um die Seite ansprechend zu gestalten erhält das Redaktionsteam, das aus jungen Bewohnern des Bezirks sowie Mitarbeitern der Jugendhäuser besteht, neues technisches Equipment.

Jugendliche holten Platz 2


Insgesamt 2.000 Euro Preisgeld und der dritte Platz gehen an das Projekt „Shoppen & Schönes“ des Frohnhauser Werberings e.V. Geplant ist, an ausgewählten Dienstagen dieses Jahres die Öffnungszeiten des lokalen Einzelhandels, der Gastronomie und weiterer Dienstleister bis 22 Uhr auszudehnen, um sich den veränderten Lebens- und Einkaufsgewohnheiten der Bürger anzupassen.
Darüber hinaus sollen an diesen Abenden ein Kulturprogramm sowie weitere spezielle Aktionen angeboten werden.
Vorrausetzung des Wettbewerbs ist, dass die Gewinner mit dem Preisgeld bis zu 80 Prozent der anfallenden Kosten abdecken und die übrigen 20 Prozent selbst tragen. Während im Bezirk III die Projekte umgesetzt werden, ruft die EMG mit ihren Kooperationspartnern Sparkasse Essen und Allbau AG ab Mitte 2016 zum Kreativwettbewerb im Bezirk VIII au´f.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.