Aktuelles zur Essener Flüchtlingsbelegung

Anzeige
Seit Monaten ist die Raumersporthalle dicht wegen dringender Sanierungsarbeiten. Fertigsstellung voraussichtlich Ende Oktober. Dann wieder Schul-, Vereinssport...? Sehr wackelig. Fotos: Schattberg
  Turnhallen, die ab sofort oder voraussichtlich für Schulen, Vereine kurzfristig dicht sind!

Seit Monaten laufen auf Hochdampf Sanierungsarbeiten in der Raumer-Sporthalle. Voraussichtliche Fertigstellung Ende Oktober. Hurra! Dann endlich wieder Sport für Schulen, Vereine? Jein! Denn die Stadt Essen ächzt nach Platz, da es immer wieder außerplanmäßige Zuteilungen von Flüchtlingen durch das Land NRW gibt. Wir sprachen mit Hartmut Peltz, Fachbereichsleiter Stadt Essen, welche Turnhallen gesperrt werden.

Denn nach den zwei bereits durch Flüchtlinge belegten Sporthallen in Bredeney und Kupferdreh wird jetzt auch die dritte in Überruhr vorbereitet. Heißt, die können nicht mehr für Schul- und Vereinssport genutzt werden. Und immer wieder ist die Raumer-Sporthalle im Gespräch.

Zur aktuellen Lage bilanziert Hartmut Peltz:
„Mit der Belegung der drei Turnhallen erfüllen wir ein Amtshilfeersuchen des Landes Nordrhein-Westfalen (Bezirksregierung Arnsberg) vom letzten Freitag, 2.10.2015. Wir waren aufgefordert worden, 300 Plätze als Notunterbringung für neu nach Deutschland gekommene Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen. Die Flüchtlinge kamen zum größten Teil mit dem Zug aus Salzburg über das Drehkreuz Flughafen Köln/Bonn und sind dann mit Bussen u. a. nach Essen verteilt worden.“

Aus welchen Ländern kommen die Flüchtlinge?
Es handelt sich überwiegend um Menschen aus Afghanistan und Syrien. Diese werden nicht der Stadt Essen auf Dauer zugewiesen. Sie werden zunächst durch die Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes erfasst werden und werden im Anschluss möglicherweise anderenorts untergebracht. Es ist wahrscheinlich, dass dann andere neu ankommenden Flüchtlinge vom Land NRW in den Turnhallen untergebracht werden müssen.“

Welche Turnhallen sind und werden belegt?
Die Turnhallen Goetheschule, Ruschenstr. 1 (Bredeney) und Prinz-Friedrich-Straße 2 (Kupferdreh) sind bereits mit jeweils 100 Flüchtlingen belegt. Die Turnhalle Klapperstraße (Überruhr) wird voraussichtlich ab 15.10.2015 belegt werden.
Zurzeit gibt es keine konkrete Planung für eine Belegung der Turnhalle Raumerstraße. Aber ich muss einräumen, dass sich die Lage täglich ändern kann.
Der Stadt Essen zugewiesene Flüchtlinge, die also bei Anerkennung ihres Asylantrages auf Dauer in Essen bleiben, werden nicht in Turnhallen untergebracht. Diese werden überwiegend in den Flüchtlingsdörfern untergebracht. Drei Standorte (Altenbergstraße/Nordviertel, Planckstraße/Holsterhausen, Pläßweidenweg/Steele) sind schon in Betrieb. Weitere vier Standorte (Am Volkswald/Heidhausen, Erbslöhstraße/Altenessen, Bonifaciusstraße/Kray, Mathias-Stinnes-Stadion/Karnap) werden in den nächsten Wochen an den Start gehen. Da mit einer Erhöhung der Bundesprognose von zurzeit 800.000 Flüchtlingen in 2015 in den nächsten Tagen zu rechnen ist, wird der Krisenstab der Stadt Essen noch über weitere 3-4 Standorte für Flüchtlingsdörfer entscheiden müssen.“

Nach welchen Richtlinien werden die Flüchtlinge wo verteilt?
„Die Beschreibung der aktuellen Situation zeigt, dass Standortentscheidungen für Flüchtlingsunterkünfte in erster Linie danach getroffen werden müssen, wo noch geeignete Flächen oder Gebäude zur Verfügung stehen. Im Handballleistungszentrum in Frohnhausen sind zurzeit etwa 60 Flüchtlinge untergebracht.“
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
13 Kommentare
30.956
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 08.10.2015 | 10:05  
30.956
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 08.10.2015 | 10:32  
8.433
Ingrid Schattberg aus Essen-West | 08.10.2015 | 10:55  
48.105
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 08.10.2015 | 11:44  
30.956
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 08.10.2015 | 11:45  
30.956
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 08.10.2015 | 12:31  
2.391
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 08.10.2015 | 12:47  
3.816
Bernhard Ternes aus Marl | 08.10.2015 | 15:54  
122.745
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 08.10.2015 | 16:02  
3.305
Norbert Rittmann aus Essen-West | 08.10.2015 | 23:05  
30.956
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 09.10.2015 | 08:50  
265
Dieter Böhm aus Essen-Nord | 10.10.2015 | 16:43  
8.433
Ingrid Schattberg aus Essen-West | 10.10.2015 | 17:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.