Mächtige Mai-Meile mit Multitalenten

Anzeige
Sängerin aus Leidenschaft, seit vielen Jahren auf der Bühne mit dem Rockorchester Ruhrgebeat und vielen anderen Bands und natürlich auch Solo. Sie stammt aus einer Artistenfamilie, war schon mit 12 Jahren auf der Bühne. Sie ist Sängerin der Bands Fritz Brause, Time Bandits und in der Musikkomödie "Musik ist Trumpf". Foto: Privat
 
Pop Machine Featuring Jürgen Weber und Katja Kutz: Es liegt was in der Luft! Saturday Night-Fever - ausgelassen, facettenreich und voll lebendigem Groove begleitet die Band POP MACHINE die gesamte Veranstaltung. Foto: Privat
Frohnhauser Straßenfest: 1. 5., 11–18 Uhr - Tanz, Gesang, Gewinne – Ritter- und Piratenwelt!

Endlich! Er kommt! Der 1. Mai! Ein Jahr Warten hat sich gelohnt. Der Essen-Frohnhauser Werbering mit Kaufmannschaft legt nach 2014 noch eine Stimmungs-Schüppe drauf. Nach der 50-er/60-er Musik-Zeitreise zündet just der 70-er/80-er Knaller. Mit Funk- und Fernsehgrößen, wie „Bühnentier“ Lars Vegas und Disco-Perlen für die Großen. Für die Kleinen fängt das Abenteuer über die Zugbrücke an…

Los geht’s am 1. Mai auf der Gervinus-Mai-Maile, Gervinusstraße, am Gervinuspark, mit einem fetzigen Bühnenprogramm. Schon bekommen die Augen von Martina Löbbert, WR-Vorsitzende, das gewisse Glänzen, wenn sie den Namen des Moderators nennt: „Jürgen Weber (Lars Vegas).“ Mensch, den kennt doch jedes Kind. Bekannt aus Funk, Fernsehen. Er war Mitglied der Band „The Ace Cats“; Multitalent mit Witz, Charme, Humor. Seine Hammerstimme fasziniert. Vor Publikum wird er zum „Bühnentier“ der Extraklasse: Stimmgewaltig, mitreißend, stets mit einem Gag auf den Lippen.

Augen- und Hörgenuss verspricht ebenfalls Nicole Nowak (Nicky Nova). Toll aussehend, Sängerin aus Leidenschaft, seit vielen Jahren auf der Bühne mit dem Rockorchester Ruhrgebeat und vielen anderen Bands; bei so viel Glut natürlich auch Solo.

Feuer und Fantasie entfachen Anblick und Können von Katja Kutz. Eine großartige Sängerin, bekannt durch die Band „Die Komm Mit Mann’s“ aus Dortmund. Zurzeit betört sie in der Janis Joblin Revue „Cry Baby“ in Dortmund Hörde.

Tja, es liegt eben etwas Besonderes an diesem 1. Mai-Tag in der Frohnhauser Luft. Saturday Night-Fever – ausgelassen und facettenreich, voll lebendigem Groove begleitet die Band POP MACHINE die gesamte Veranstaltung.

Hier ein kleiner Einblick:
B – wie Bühne. Tja, außerdem kommen die Ruhrnixen mit Show-Tänzen, circa 14 und 15.30 Uhr.
B – wie Bierwagen. Versprochen, diesmal ist er nicht zu übersehen, „weil viele im Vorjahr maulten: So ein kleiner Wagen. Wir sind lernfähig“, so die Werberingvorsitzende. Jetzt ist der gelbe Wagen, 6.50 x 6.00 Meter, hoch mit Bier beladen! Klar, Saft, Selters, aber auch Wein und Sekt werden ausgeschenkt.

K – wie Kuglerstraße – das Kinderparadies. „Dem Werbering ist es gelungen, durch die großzügige Unterstützung der Wohnbau eG dieses Jahr für unsere Kleinen eine Ritter- und Piratenwelt zum Leben zu erwecken.“ Wir geben das Geheimnis teilweise schon weiter: Die neueste Attraktion von ritterfun.de lockt – und wie. In der Ritterwelt gibt es nämlich jede Menge Spaß, denn schon nach dem Weg über die Zugbrücke fängt das Abenteuer an. „Alle Mann an Bord?“, schallt es auf dem 6 x 4 Meter Piratenschiff. Moment: Ist auf der farbenfrohen Hüpfburg – 6 x 5 Meter - vielleicht ein Gold-Schatz versteckt…?

L – wie Lose. Ein Euro! Nix wie hin, Verkauf ab 11 Uhr. Gewinnausgabe ab 15.30 Uhr am Tombola-Stand. Ehrlich, ein Büro-Trakt von Martina Löbbert liegt vom Boden bis zur Decke gestapelt voller Gewinne - wie Fernseher, Reisegutscheine, Fahrrad, Stofftiere zum Verlieben, drei Tassimo-Kaffeemaschinen, Reisetaschen, Kosmetiksachen, Schreibsets. Wein, Enten – zum Knutschen, nicht zum Essen…

K – wie kulinarische Highligths: Fleischerei Gronau lockt mit unwiderstehlichen Rostbratwürsten, frischen Frikadellen, Wokgemüse, Currywürstchen, Steaks – und Prost! Prosecco sowie mit frisch gepresstem Orangensaft. Die Bertha-Krupp-Realschule backt wie die Weltmeister die leckersten Torten, Kuchen – dazu gibt’s duftenden Kaffee. SC Phönix brutzelt um die Wette Reibekuchen, dazu werden Cocktails gereicht. Und bei den treu guckenden Räucherforellen von KG Hahnekopp kann keiner weggucken. Also vernaschen - und – es ist noch Suppe da!
Mandel-Bernd lockt für den Süß-Hunger. Noch mehr? Ole! Original französische Crepes. Nicht genug? Hinkommen, da kann man so richtig hinlangen: verweilen an Info- und Verkaufsständen.

R – Rettung in allen Lebenslagen gibt‘s beim DRK – doch der Rettungswagen reißt nur Interessierte rein, um einen Blick ins Innere zu werfen. „Rettende“ Gespräche laufen vor dem Wagen!

Ach bitte, komm ganz schnell lieber Mai und mach am 1. Mai alle Menschen mächtig Mai-munter! Oder?


Allround-Magnet Lars Vegas
Gesehen haben Jürgen Weber – Lars Vegas – zig Millionen Menschen. Er ist bekannt wie – na eben – der einzigartige Lars Vegas. Bekannt aus Funk und Fernsehen. Der Sänger und Entertainer war Frontman der legendären „Ace Cats“ (Megahit „Linda“), Sieger in der Rudi Carrell ARD Talentshow „Lass Dich überraschen (14 Millionen Zuschauer!), Mitglied des Gesangstrios „Ex-tra-drei“ (Vorprogramm von Harald Juhnke), Mitwirkender bei Soundtrack – Titel „Stay“ für den deutschen Kinoerfolg „Sonnenallee“.
Seine Ausstrahlung, sein Können, seine Gags sind’s, die mitreißen, nachwirken. Seit 2004 ist Lars Vegas auch in den deutschen Charts mit eigenen, für ihn auf den smarten Leib geschriebenen Songs vertreten und – zack – war gleich mit seiner ersten Single „Pass gut auf (auf mein Baby)“, der deutschen Coverversion von „Take good care of my Baby“ in den deutschen Charts vertreten.
Ausruhen kennt er nicht. Es folgten Songs wie „Jung & verliebt“, „Rosarote Küsse“ und viele andere. 2010 wurde sein Album „Küsse, Jeans und Rock‘n Roll veröffentlicht.
Tja und im gleichen Jahr drehte Lars Vegas einen Werbespot für die Fachmarktkette Berlet, der in allen deutschen Kinos im Vorprogramm des Kinoerfolgs „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ liefen.
2011 gab es das bejubelte Wiedersehen mit seinen „Ace Cats“ zu einem gemeinsamen Auftritt in der ultimativen Oliver Geissen RTL-Charts-Show.
Seit 2013 ist er beim TinaColade Klangwelt Label musikalisch zu Hause. Mit „Baby komm steig ein“, „24 Tage im Dezember“ und „Hätte die Liebe einen Namen“ bleibt er seiner Linie treu, ist ein gern gespielter Interpret in den Radio-Hitparaden.
Und wetten – der Essen-Frohnhauser Mai-Volltreffer!
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 20.04.2015 | 22:02  
Frank Blum aus Essen-West | 22.04.2015 | 13:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.