Sparkasse "verschenkt" Geld

Anzeige
Hurra! Kinderjubel beim DJK VfB Frohausen 1912 e.V., denn Uwe Spellerberg, Filialleiter Sparkasse Frohnhausen (re.) überreichte dem 1. Vorsitzenden des VfB, Hans Viebahn, 1200 Euro. Aber - noch ist nicht alles paletti...Foto: Privat
Frohnhauser Filiale ist „scharf“ auf Jugendförderung beim VfB Frohnhausen!

Die Sparkasse ist begehrt: Tägliches Kunden-Kommen, Einzahlen und Auszahlen ist ihr tägliches Brot. Doch auch mal Geld verschenken gibt’s. Wie man richtig gut Geld investiert zeigt der Frohnhauser Sparkassenleiter Uwe Spellerberg. Er verschenkt Geld. Und macht damit einen dicken Deal.

Fakt ist – ohne Sportvereine sähe es traurig aus in Essen. Kein Jubeln, kein Jauchzen. Spielen, Toben, Rennen – jeden Tag fördern Vereine mit viel Einsatz die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. So ist der VfB Frohnhausen 1912 e.V. Anlaufstelle für über 200 Sportbegeisterte in den Sparten Fußball, Tischtennis und Turnen.

Tja, dass Bewegung mit Freunden nicht nur Spaß macht sondern auch körperliche und geistige Fitness fördert, weiß mittlerweile nicht nur jedes Kind sondern ist auch für Uwe Spellerberg, Filialleiter, ein entscheidender Grund, die Jugendförderung des VfB Frohnhausen zu unterstützen. Wie?

Klar, ganz ohne „Moos“ ist nix los. Da strahlte so richtig fett Hans Viebahn. Denn dem 1. Vorsitzenden des VfB überreichte Uwe Spellerberg einen Scheck über 1200 Euro. Hurra! „Wir können endlich damit neue Trainingsbälle, Turnmaterial und eine Tischtennisplatte anschaffen. Herzlichen Dank der Sparkasse.“ Moment.
„Da aber für die vielen Kinder und Jugendlichen auch an anderen Stellen noch Sportmaterial fehlt, freut sich der Verein über weitere Spenden“, hofft der engagierte Viebahn.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 08.06.2015 | 16:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.