Drive-In-Markt in Frohnhausen

Anzeige
Die CDU Frohnhausen wird für die nächste Bezirksvertretungssitzung im April einen Antrag zur Umgestaltung des Dienstagsnachmittagsmarktes in Frohnhausen stellen. Der Ortsverband plant, zur Steigerung der Attraktivität, den Markt auch für Autofahrer zu öffnen. Arbeitnehmer können so nach getaner Arbeit mit dem Auto über den Markt fahren und sich direkt am Fenster bedienen lassen. Markthändler Andreas Koch begrüßt den Vorschlag: „Wenn der Marktplatz endlich auch mit dem Auto befahren werden darf, kommen hoffentlich wieder viele Frohnhauser zu uns zum Dienstagsmarkt. Wir erhoffen uns dadurch eine Umsatzsteigerung um mindestens 15%.“ Auch im Rat findet der Vorschlag der CDU, den Erlebnismarkt am Dienstag noch weiter auszubauen, Zuspruch. Ratsherr Theo Körber findet: „Der Markt hätte somit einen großen Vorteil gegenüber dem Einzelhandel, da kein Geschäft in Frohnhausen bisher eine Drive-In-Funktion anbietet.“ Wenn alles gut geht, sollen die Pläne bereits zum Sommer umgesetzt sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
867
Otto Reschke aus Essen-West | 01.04.2016 | 09:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.