Einmal Spanien hin und zurück, bitte!

Anzeige
Das Flamencotanzpaar Pepi Alvarez und Victor Castro wird auf dem Schiff zu Gitarrenbegleitung und Gesang von Rafael del Alcala die gefühlvolle wie temperamentvolle Welt des Flamenco unter Beweis stellen. Foto: Privat
Gelsenkirchen: Lalok Libre |

Ein warmer Sommerwind, sanftes Schaukeln auf den Wellen, dann noch temperamentvolle Musiker und Tänzer und man wähnt sich im Urlaub, dabei ist es nur Zeit für GEspana.

Doch die spanische Nacht unter dem Titel „Solo Flamenco“ kann auch hier im Pott auf dem Rhein-Herne-Kanal äußerst mitreißend sein. Wer Lust hat den Sommer zu locken und von Spanien zu träumen, der kann das am Donnerstag, 15. Juni, von 18.30 bis 22 Uhr bei einer Schiffspassage mit Musik und Flamenco.
Im Rahmen des legendären Flamencofestivals Gespaña können Freunde der spanischen Lebensart den bekannten Gitarristen und Sänger Rafael del Alcala erleben, dessen mal zartes, mal mitreißendes Spiel und seine markante Stimme das Tanzduo Pepi Alvarez und Victor Castro zu choreografischen Höchstleistungen spielen wird. Seekrank werden die Künstler sicher nicht, sind sie doch regelmäßig gebuchte Akteure auf den Aida-Schiffen.
Interessierte finden sich bitte am Schiffsanleger Nordsternpark, Wallstraße 52, ein. Karten gibt es zum Preis von 8 Euro im Lalok Libre, Dresdener Straße 87, Telefon 0177 4132607, oder Buchhandlung Lothar Junius, Sparkassenstraße 4. Rafael del Alcala ist ein immer wieder gern gesehener Gast in Gelsenkirchen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.