Frau Zagorni malt...

Anzeige
„Charmäleon“ nennt Susanne Zagorni dieses Werk aus dem Jahr 2013. Das Ölgemälde ist 120 mal 80 Zentimeter groß. Foto: Privat
Gelsenkirchen: Atelier Frau Zigorni malt... |

Susanne Zagorni stammt ursprünglich aus Heimstetten bei München. Die Kunst führte sie aber mitten ins Ruhrgebiet und nun auf dieGaleriemeile ins Kreativ.Quartier Ückendorf.

Am Sonntag, 10. April, eröffnet sie hier an der Spichernstraße 27 von 11 bis 19 Uhr ihr Atelier „Frau Zagorni malt...“ und hofft auf viele Interessierte, die sich ihre Werke ansehen möchten.
Ursprünglich hatte Susanne Zigorni eine Buchhändlerausbildung absolviert, doch dann lockte die Kunst und sie studierte Malerei und Grafik am IBKK in Bochum und war anschließend Meisterschülerin von Prof. Dr. Phil. Qi Yang. Sie vertiefte ihren Schwerpunkt der gegenständlichen Malerei in den Techniken Öl und Acryl und arbeitete mit an der künstlerischen Wandmalerei im rheinischen Industriemuseum Schloss Cromford in Ratingen. Im Museum Bottroper Quadrat arbeitete sie unter der Leitung des freischaffenden Künstlers und Theatermachers Frank Burkamp für die Ausstellung „Fremde im Revier“. Sie zeigte ihre Arbeiten auf der Revierkunst in Dortmund und in einer Sonderschau des 20. Art Innsbruck.
In ihrem neuen Atelier zeigt Susanne Zagorni einen Querschnitt durch ihre aktuellen Arbeiten unter anderem großformatige Ölgemälde.
2
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.