Aus dem Hans – Sachs – Haus: Zuweisung im Wege der Amtshilfe Gelsenkirchen erwartet Bereits am heutigen Montag. 14.09.2015 150 Flüchtlinge

Anzeige
Gelsenkirchen: Aus dem Hans - Sachs - Haus |

Gelsenkirchen. Die Bezirksregierung Münster hat die Stadt Gelsenkirchen gebeten, angesichts des Zustroms von Flüchtlingen in Deutschland im Wege der Erstaufnahme bereits am heutigen Montag 150 Flüchtlinge aufzunehmen. Daher sind bereits am Wochenende die Arbeiten für die Herrichtung der Emscher – Lippe - Halle verstärkt worden.

Da die bestellte Ausstattung mit Betten und Matratzen planmäßig erst im Laufe der Woche eintrifft, werden heute mit Unterstützung der Hilfsorganisationen THW, Freiwillige Feuerwehr und DRK zunächst 150 geliehene Feldbetten aufgebaut, die später gegen die bestellten Betten ausgetauscht werden.

Die Stadt Gelsenkirchen weist ausdrücklich darauf hin, dass es derzeit keine Alternative zur Emscher-Lippe - Halle gibt, wenn man nicht weitere Sporthallen belegen will. Um den Schulsportunterricht nicht noch mehr zu beeinträchtigen, hat sich die Stadtverwaltung soweit wie möglich gegen eine Belegung von Turnhallen ausgesprochen.

Wie bereits berichtet, wird die Turnhalle an der Breddestraße für eine Übergangszeit bis zur Fertigstellung andere Unterbringungsmöglichkeiten in den nächsten Tagen ebenfalls mit Flüchtlingen belegt.

Weitere derzeit leer stehende Gebäude befinden sich entweder nicht im Eigentum der Stadt (Finanzamt) oder sind technisch und wegen fehlender sanitärer Anlagen in einem nicht bewohnbaren Zustand (alte Polizeiwache).

Die bisher bewährte Strategie zur Unterbringung der Flüchtlinge (Erstunterbringung in einer Gemeinschaftsunterkunft mit 50 - 100 Plätzen, soziale Betreuung und zeitnahe Vermittlung - nach ca. drei Monaten - in privat angemieteten Wohnraum) wird durch die Verwaltung konsequent fortgeführt, ist jedoch in der aktuellen Situation nicht ausreichend.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.