Schweine kurz vorm Hitzschlag - Feuerwehr GE hilft

Anzeige
Schnelle Hilfe für 500 Schweine durch die Feuerwehr Gelsenkirchen. Foto: Feuerwehr GE

Richtig heiß wurde es 500 Schweinen heuteVormittag (Donnerstag, 2. Juli): Ein
niederländischer Tiertransporter, beladen mit 500 Schweinen, hatte gegen 9.30 eine Reifenpanne auf der A 2 in Fahrtrichtung Hannover kurz hinter der Ausfahrt Gelsenkirchen Buer.

Der Fahrer steuerte daraufhin den nächsten Parkplatz (Resser Mark) an und verständigte einen Pannendienst. Der Reifenwechsel zog sich aber über Stunden und die ganze Zeit über stand das Fahrzeug in der prallen Sonne.

500 Schweine im Lkw in der Sonne


Um 11.52 Uhr wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen durch die Autobahnpolizei
Recklinghausen um Hilfe gebeten. Die Schweine waren mittlerweile seit Stunden ohne Wasser und drängten sich unruhig an die Luftschlitze des Tiertransporters.

Autobahnpolizei untersagt Weiterfahrt


Da der Transport zum Zielort noch einmal eineinhalb Stunden in Anspruch nehmen sollte, untersagten die Polizisten dem LKW die Weiterfahrt, bis zur rettenden Abkühlung durch die Feuerwehr.

Feuerwehr GE hilft mit 7.000 Litern Wasser


Mit einem Strahlrohr und insgesamt 7.000 Litern Wasser aus einem Löschfahrzeug sowie einem Tankcontainer versorgten die 5
Einsatzkräfte der Feuerwehr Gelsenkirchen die Tiere mit dem langersehnten Nass. Im Anschluss konnte der Tiertransporter seine Fahrt fortsetzen. Um 13:20 Uhr war der Einsatz der Feuerwehr beendet
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.