Arbeitsgemeinschaft „Migration und Vielfalt“ im SPD Unterbezirk Gelsenkirchen gegründet

Anzeige
v.l.n.r.: Ügür Ünal, stellv.LaVors. MuV; Heinz-Dieter Klink, Martina Rudowitz, Cevdet Duran, Mehmet Ayas, Özen Arslan, Heike Gebhard, Nezahat Kilinc (Vors.), Admir Bulic, Gabriele Preuß, Sebastian Kolkau, Taner Ünalgan, Teuta Abazi (Foto: SPD - Gelsenkirchen)
Gelsenkirchen: SPD- Arbeitsgemeinschaft |
Am 07.Oktober2013 trafen sich SPD Mitglieder unter Leitung der Vorsitzenden und Landtagsabgeordneten Heike Gebhard zur Gründungskonferenz in den Räumen des AWO- Seniorenzentrums an der Grenzstraße. Neben einer großen Zahl von Gästen nahm auch der stellv. Landesvorsitzende der NRW AG , Ugur Ünal teil, der den Bezirk Westliches Westfalen betreut.
„Mit der Gründung der Arbeitsgemeinschaft setzt die SPD in Gelsenkirchen heute ein deutliches Zeichen, dass das Thema Migration, Integration und Vielfalt in der Mitte dieser Partei angekommen ist,“ so Heike Gebhard.

Als erste Vorsitzende der AG wurde Nezahat Kilinc gewählt. Sie ist stellv. Vorsitzende des Integrationsrates und weiß genau, warum gerade in Gelsenkirchen die Integrationspolitik ein wichtiges Feld ist: „Es bestehen leider immer noch hohe Hemmschwellen, wegen fehlender Kenntnisse unserer unterschiedlichen Traditionen, Gemeinsamkeiten zu erkennen. Um diese abzubauen, sollten alle noch enger zusammenarbeiten.

Für uns zählt: Miteinander statt Nebeneinander,“ so Kilinc.
Komplettiert wird der Vorstand durch die beiden Stellvertreter Admir Bulic und Bürgermeisterin Gabriele Preuß, Taner Ünalgan als Schriftführer, Teuta Abazi, Özen Arslan, Mehmet Ayas, Cevdet Duran, Heinz Dieter Klink, Sebastian Kolkau und Martina Rudowitz als Beisitzer.

Die Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt ist auch offen für Nicht-SPD-Mitglieder.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.