CDU-Mitte fordert Segway-Test

Anzeige
Die Vorstellung eines Segways beim Sicherheitstag in Buer war so überzeugend, dass die CDU-Bezirksfraktion fordert, den Einsatz von Segways in Gelsenkirchen-Mitte unbedingt zu testen.
Die Ordnungshüter sind auf diesen Elektrorollern einfach schneller unterwegs als bei den herkömmlichen Fußstreifen. Sie können ihren Aktionsradius im gleichen Zeitraum um ein vielfaches vergrößern und so in Fußgängerzonen, in Parks und bei Großveranstaltungen präsenter sein. Nicht nur das erhöht das Sicherheitsgefühl der Bürger. Ein gut zwei Meter großer Uniformierter wird von den Bürgern gut gesehen, der Ordnungshüter selbst hat einen besseren Überblick und flößt einen gewissen Respekt ein. Der direkte Kontakt zum Bürger bleibt bei diesem Transportmittel ebenfalls nicht auf der Strecke. Dies alles ist umweltschonend zu haben! „Diese Vorteile haben uns überzeugt. Wir möchten, dass dieses Transportmittel von den Gelsenkirchener Ordnungshütern getestet wird. Der Bezirk Gelsenkirchen-Mitte ist für einen solchen Test ideal. Hier liegen Fußgängerzonen und Parkflächen nah beieinander, auch der Einsatz bei Großveranstaltungen (Situation am Bahnhof bei Fußballspielen) kann geprüft werden. Die CDU Bezirksfraktion ist der Meinung, dass der polizeiliche Segway-Test unbedingt in diesem Bezirk durchgeführt werden sollte. Bei einer positiven Bilanz sollte die Anschaffung unbedingt vorangetrieben werden. Die Sicherheit und das Sicherheitsgefühl der Gelsenkirchener sind uns wichtig!“, erläutert Birgit Lucht, Vorsitzende der CDU-Bezirksfraktion diese Anregung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.