KITA-Neubauten in Scholven und Horst sind dringend erforderlich

Anzeige
Kutzborski: Räumlichkeiten entsprechen nicht mehr dem Standard und zusätzlicher Bedarf kann gedeckt werden


„Die Kita-Neubauten in Scholven und Horst sind zur Erhöhung der Versorgungsquote nicht nur wünschenswert, sondern aktuell auch dringend notwendig“, so kommentiert Monika Kutzborski die heutige Berichterstattung in der WAZ-Buer zu den aktuellen Planungen der Stadt, das Angebot an Tageseinrichtungen für Kinder auszubauen.

„Aus Sicht des CDU-Ortsverbandes Scholven ist der geplante Neubau an der Buddestraße besonders begrüßenswert. Die Räumlichkeiten der bisherigen Kita entsprechen nicht mehr dem geforderten Standard und es kann der immer stärker gewordene zusätzliche Bedarf an Betreuungsmöglichkeiten endlich gedeckt werden“, erklärt Monika Kutzborski als Vorsitzende der Ortsunion und Sprecherin der CDU-Fraktion im Ausschuss für Kinder, Jugend und Familien.

Nachdem der Abriss des Gemeindehauses, das dem Kita-Neubau weichen muss, schon lange in der Gemeinde und in unserem Ortsverband ein Thema war, ist es umso erfreulicher, dass jetzt die erforderlichen Planungen endlich beginnen können. Den Eltern gibt es zusätzlich Sicherheit, dass die Versorgung ihrer Kinder an gleicher Stelle fortgeführt wird. Dass durch das von der Trinitatis Kirchengemeinde Buer geplante Bauvorhaben eine religionspädagogische Anbindung bestehen bleibt, auch wenn sich der Evangelische Kirchenkreis aus der Kita-Trägerschaft in der Buddestraße zurückzieht, bewertet die CDU Politikerin durchaus positiv.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.