LINKE begrüßen Ergebnis der Urabstimmung

Anzeige
Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst brauchen unsere Unterstützung
Die Ratsfraktion DIE LINKE. stellt sich solidarisch hinter die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst. Diese haben sich in einer Urabstimmung mit einer eindeutigen Mehrheit von 93% für einen unbefristeten Streik ausgesprochen, der am kommenden Freitag beginnt und die Arbeitgeber wieder zurück an den Verhandlungstisch holen soll. Betroffen sind in erster Linie Kitas, aber auch andere Einrichtungen im Sozial- und Erziehungsdienst wie z.B. Ganztagsschulen mit Schulsozialarbeitern.
„Jetzt ist der Verband der Kommunalen Arbeitgeber (VKA) am Zug, der endlich ein annehmbares Angebot auf den Tisch legen soll“, so der Fraktionsvorsitzende Martin Gatzemeier. „Die Erwartungen und Anforderungen an die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst sind mit der Zeit immer weiter gewachsen. Diese stellen auch einen Teil des Bildungssystems dar, was schließlich mit einer höheren tariflichen Eingruppierung einhergehen muss. Wir sehen hier eindeutigen Nachholbedarf, denn die Erzieherinnen und Erzieher leisten eine gesellschaftlich wichtige und verantwortungsvolle Arbeit, die auch entsprechend bezahlt werden muss.“
Von der Aufwertung profitieren auch die Eltern, Kinder und am Ende auch die Gesellschaft, denn die ErzieherInnen spielen eine wichtige Rolle in der frühkindlichen Entwicklung und tragen dazu bei, dass die Fähigkeiten der Kinder gefördert und gestärkt werden.
„Die Streikenden sind auch auf Unterstützung aus der Gesellschaft angewiesen, da sie keinen finanziellen Druck auf die kommunalen Arbeitgeber ausüben können. Die Eltern würden damit auch ihr Eigeninteresse nach einer guten Erziehung für ihre Kinder weiter voranbringen. Außerdem fordern wir die Stadt Gelsenkirchen dazu auf, den Eltern die Kita-Gebühren für Ausfallzeiten zu erstatten, damit sich diese damit einen Ersatz für die wegfallende Betreuung suchen können“, so der Kreissprecher Hartmut Hering abschließend.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.