Umfangreiche Arbeiten in Ückendorf

Anzeige
Sven-Torsten Demmert von Konstaplan Gelsenkirchen und Kerstin Feldhaus, Abwassergesellschaft Gelsenkirchen, stellten den Ablauf der umfangreichen Baumaßnahme in Ückendorf, die bis 2020 dauert, vor.
Entwässerungsleitungen in Ückendorf werden erneuert – Tiefbaumaßnahme bis 2020

"Das ist eine umfangreiche Baumaßnahme", macht Sven-Torsten Demmert von Konstaplan Gelsenkirchen klar, bevor er ins Detail geht bei der Beschreibung der Tiefbauarbeiten in Ückendorf, die über drei Jahre dauern werden, voraussichtlich 42 Monate mit Beginn Ende der Woche.

In der Hauptsache werden Entwässerungsleitungen von der Abwassergesellschaft Gelsenkirchen (AGG) erneuert über eine Strecke von rund 1.500 Metern, und zwar in der Ückendorfer Straße vom Wattenscheider Bach bis zum Festweg, Am Dördelmannshof von der Ückendorfer Straße bis Südfriedhof sowie am Ückendorfer Platz im Einmündungsbereich mit der Bochumer und der Osterfeldstraße.

Am Dördelmannshof wird die Straße saniert

Am Dördelmannshof wird danach die Straße saniert. "Wir nutzen die Chance, da die Straße eh aufgerissen wird, statt nur einer Spur gleich die komplette Fahrbahndecke zu erneuern", erklärt Jörg Konietzka vom Referat Verkehr der Stadt Gelsenkirchen. "Das spart letztlich auch Kosten."
Die gute Nachricht ist, dass zum Großteil unterirdisch gearbeitet werden kann. Das bedeutet, man braucht nur zwei offenen Baugruben und muss nicht die ganze Straße aufreißen. Man hofft damit auch Verkehrseinschränkungen minimieren zu können.
Ende der Woche beginnen die Vorarbeiten für die Baumaßnahme, dazu gehören neben der Einrichtung der Baustelle unter anderem Sondierungsbohrungen wegen möglicher Blindgänger. "Wir haben zurzeit aber keine Verdachtsmomente", gibt Jaroslav Pakula von der AGG Entwarnung.
Die Freigabe für den eigentlichen Baubeginn erhoffen die Planer sich für das Frühjahr 2017. Dann geht's an der Ückendorfer Straße los. Der Verkehr bleibt jedoch zweispurig, eine Baustellenampel wird eingerichtet, um die Straßenbahn vorbeizulassen. Erst im Juni 2017 kommt eine zweite Baugrube am Ückendorfer Platz hinzu, dann wird die Osterfeldstraße zur Einbahnstraße.
In der dritten Bauphase wird vom Spätsommer 2017 an in der Straße Am Dördelmannshof gearbeitet, die dann ebenfalls zur Einbahnstraße wird. Dann geht es in Phase 4 am Ückendorfer Platz weiter, hier wird der Verkehr zwischen Bochumer und Osterfeldstraße einspurig mit Baustellenampel geregelt.
In Bauphase 5 ist dann noch der nördliche Abschnitt der Ückendorfer Straße vom Platz bis zum Festweg dran. Das geschieht nicht vor Herbst 2019. Hier wird es dann Umleitungen geben, auch für die Buslinie 383. Die Straßenbahn fährt während der gesamten Bauzeit ohne Einschränkungen.

Info
 Zunächst wird die Baustelle für Sondierungsarbeiten eingerichtet, Start voraussichtlich 1. Dezember.
 Die Tiefbaumaßnahme erfolgt in 5 Bauphasen, in denen es zum Teil zu Umleitungen oder Einbahnstraßen-Regelungen kommt.
 Eigentlicher Baubeginn ist für Frühjahr 2017 vorgesehen, im Mai 2020 soll alles fertig sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.