Basketball-Herbstcamp des S04 voller Erfolg

Anzeige
Die TeilnehmerInnen und Trainer des Camps.
Gelsenkirchen. Das diejährige Basketball-Herbstcamp des S04 war ein voller Erfolg. Erstmalig unter fachlicher Leitung von WBV-Trainerin Marsha Owusu Gyamfi erlebten begeisterte Kids vom 15. bis 18.10.12 intensiven Basketball. Trainiert wurde täglich von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr in den Sporthallen Vinckestraße und Röckskamp in Gelsenkirchen.

Die vierzig teilnehmenden Jungs und sechs Mädchen erhielten gleich zu Anfang ein funktionales Camp-Shirt, welches sofort übergestreift wurde. Hierin machten sie nicht nur für das sofort erstellte Camp-Foto eine gute Figur. In schweißtreibenden Trainingseinheiten wurde in vier altersgerecht aufgeteilten Gruppen verschiedene Themenschwerpunkte behandelt. So stand in einer Einheit ausschließlich „Ballhandling und Dribbling“ auf dem Programm. In anderen Einheiten war u.a. die „Defense“ Thema, das „Passen und Fangen sowie Fast-Break“ oder nur „Korbleger und Wurf“. An allen Tagen folgten auf die Trainingseinheiten spezifische Wettbewerbe und Spiele 5 gegen 5, bevor der gemeinsame Cool down das Tagesende einleitete. Dafür waren insgesamt acht Trainer und Co-Trainer an jedem Tag im Einsatz.

Marsha kam es besonders darauf an, jedem Nachwuchs-Basketballer ein persönliches Highlight zu ermöglichen. Die Gruppen und Wettbewerbe waren so ausgerichtet, dass die Fähigkeiten und Fertigkeiten der Kids individuell gefördert werden konnten. Viele Einzelsituationen führten zu bleibenden Aha-Erlebnissen durch Einzelkorrektur und persönliche Ansprache. Die Trainer waren für die TeilnehmerInnen jederzeit ansprechbar und auch für kurzweilige Späße jeder Art zu haben. Mittags traf man sich zur gemeinsamen warmen Mahlzeit im extra vor der Sporthalle Vinckestraße aufgebauten Catering-Zelt der freiwilligen Feuerwehr. Den Camp-Kids wurde den ganzen Tag über kostenfrei Mineralwasser zur Verfügung gestellt. Gleiches galt für Bananen, Äpfel und Müsliriegel, die in großer Zahl in den Pausen verspeist wurden.

Im Programmpunkt „Meet & Greet“ hatten die TeilnehmerInnen am zweiten Tag Gelegenheit, mit den Regionalligaspielern der ersten Basketball-Herrenmannschaft von S04 und deren Coach Heiko Skiba auf Tuchfühlung zu gehen. Bereitwillig wurden Autogramme geschrieben und persönliche Fragen beantwortet. Am dritten Tag bestritt die Gruppe der U16-Kids im Rahmen des Camps ein Freundschaftsspiel gegen die extra aufgelaufene U18 von S04. Die beiden Teams erwiesen sich überraschend als Gegner auf Augenhöhe und boten den Zuschauern schönen Basketball auf sehr ansprechendem Niveau. Dabei war das Spiel selbst eigentlich eher Nebensache. In der Hauptsache übte sich die Gruppe der U12er am künstlich verlängerten Anschreibetisch im Ausfüllen von Spielbögen. Vor dem Spiel waren die U12er von Nils und Tristan Lücke per Powerpoint-Präsentation in die Geheimnisse des Anschreibens eingeweiht worden. Das neu erworbene Wissen wurde dann konzentriert beim vorgenannten Spiel getestet, um in der noch jungen Liga-Saison sicher angewandt werden zu können.

Am letzten Camp-Tag waren die Eltern und Großeltern ab 15.00 Uhr zu den All-Star-Games und den abschließenden Preisverleihungen der Wettbewerbe eingeladen. Das Angebot nahmen viele wahr, zumal das Orgateam mit den Eltern gemeinsam für viel Kaffee, Kuchen und andere Leckereien gesorgt hatte. Kajo Götza bedankte sich im Namen der Abteilung beim Förderverein für die Ausrichtung der rundum gelungenen Veranstaltung. Dabei nahm jeder Camp-Teilnehmer letztlich mindestens eine Medaille, das Camp-Foto und zwei Freikarten für die Spiele der 1. Herren mit nach Hause.

Insgesamt wurde das Camp getragen vom Engagement der an allen Tagen motiviert agierenden Trainer, der begeisterungsfähigen TeilnehmerInnen und des unermüdlich im Hintergrund tätigen Orgateams. Die tolle Stimmung und das positive Feedback der Kids und Eltern lässt über eine Neuauflage der Veranstaltung im nächsten Jahr in derselben Weise nachdenken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.