Brüderduo verlässt SC Hassel – Transferübersicht

Anzeige
Gelsenkirchen: Fußballplätze |

Schon seit einigen Wochen feilen auch die Trainer der Amateurklubs an der neuen Saison. Diverse Spielerab- und neuzugänge stehen bereits fest, über die der Stadtspiegel bereits auch berichtete. Im Laufe der letzten Tage wurden nun die Planungen weiter vorangetrieben, so dass sowohl der Westfalenligist SC Hassel als auch der Bezirksligist SSV Buer weitere Namen preisgeben konnten.

Gerade beim SC Hassel dreht sich das Personal-Karussell ordentlich. Obwohl der Aufsteiger noch gar nicht weiß, in welcher Liga er ab kommenden Sommer spielen wird (Aufsteiger mischt die Westfalenliga auf), krempelte Trainer Michael Schrank das Team bereits ordentlich um. „Wir arbeiten mittlerweile alle schon ein paar Jahre zusammen, da ist frischer Wind nie verkehrt“, so der ehemalige Bundesliga-Scout vom FSV Mainz 05. Nachdem bereits vier neue Spieler den Weg zum Lüttinghof gefunden haben, kehren nun zwei Spieler eben dieser Adresse den Rücken. Die Brüder Nico und Tim Ballschmiede wechseln beide zum TSV Marl-Hüls, ebenfalls Westfalenligist, allerdings in der Staffel 1. „Tim ist schon sehr lange im Verein und wir haben bereits vor einigen Monaten darüber gesprochen, dass ihm für seine Weiterentwicklung ein Wechsel besser täte, um mehr Spielpraxis erlangen zu können“, gibt Schrank offen zu, dass der ältere der beiden in Zukunft wohl geringe Chancen auf einen Stammplatz gehabt hätte. „Er ist ein ganz feiner Junge, den ich daher eigentlich nur ungerne abgebe. Aber es gibt nun einmal Spieler, die einen Ticken besser sind, als er.“

Anders verhält es sich da bei Tims jüngerem Bruder Nico. Der 18-Jährige sollte eigentlich beim SC Hassel bleiben. „Als er mit 17 zu uns kam, haben wir gesagt, dass wir ihn behutsam aufbauen wollen. Er hat seitdem auch einen Schritt nach vorne gemacht und wir haben auch mit den Eltern vor der Saison gesprochen, dass er neben dem ständigen Training bei uns ab und zu mal spielen soll“, beschreibt Schrank die Situation, die im letzten Sommer war. Seitdem hat Nico Ballschmiede sogar siebenmal von Anfang an gespielt und auch einen guten Eindruck dabei hinterlassen. „Leider hat Nico sich gegen uns entschieden“, so Schrank weiter, der nicht nur wegen dieser zwei Abgänge aber weitere Transfers ankündigt.

Transfers hat auch schon der SSV Buer getätigt. Der Bezirksligist, der noch versucht momentan wenigstens Platz Zwei zu erreichen und auf die Relegation zur Landesliga spekuliert, verpflichtete bereits zwei externe Spieler. Pascal Odrich wird an den Nordring wechseln, zur Zeit spielt er noch für die Reserve von YEG Hassel II. Odrich war erst 2012 vom SV Schermbeck zu YEG Hassel gewechselt. Der Ex-Schalker war bis zu seinem damaligen Autounfall kurz davor, eine Profikarriere zu beginnen und wir dem SSV Buer sicherlich weiterhelfen können. Neben Odrich steht ebenso auch schon der Wechsel von Nikolai Czymczik fest, der noch für die SpVgg Middelich-Resse aktuell spielt. Hinzu kommen für den SSV Buer auch noch zur neuen Saison die drei A-Jugendlichen Moritz Eckstein, Nils Thomczik und Kaan Gülmez.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.