Farfan fehlt dem S04 zum Trainingsauftakt

Anzeige
Jefferson Farfan (l.) wird den Trainingsauftakt für die neue Spielzeit beim S04 verpassen. Der Peruaner wurde für die Copa América 2015 in die Nationalmannschaft berufen. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: FC Schalke 04 |

Jefferson Farfan wird den Trainingsauftakt des S04 verpassen. Der Peruaner wurde von Trainer Pablo Bengoechea für die Copa América 2015 ins Nationalteam berufen. Die Copa América startet am 11. Juni und findet in Chile statt.

Farfan ist neben Ex-Bayern-Profi Paolo Guerrero (Corinthians), Claudio Pizarro (Bayern München) und Carlos Zambrano (Eintracht Frankfurt) einer von vier in Deutschland bekannten Spielern, die mit Peru versuchen werden, den Titel zu gewinnen. Titelverteidiger ist Uruguay.

Läuft es für Peru optimal, spielt Farfan am 4. Juli das Finale. In der Gruppenphase treffen Farfan und Co. auf Brasilien (14. Juni), Venezuela (18. Juni) und Kolumbien (21. Juni). Trainingsauftakt bei den Königsblauen ist der 28. Juni. Selbst wenn Peru nach der Gruppenphase ausscheidet, wird Farfan danach erst einmal Urlaub machen dürfen und somit den Trainingsauftakt in Gelsenkirchen verpassen. Damit ist Farfan schon der zweite Stammspieler der Königsblauen, der fehlen wird.

Kapitän Benedikt Höwedes wird nach Klub-Angaben ebenfalls bis dahin nicht rechtzeitig fit sein. Der Defensiv-Spezialist verletzte sich nach einem Foulspiel in der Partie gegen Paderborn am linken Sprunggelenk so schwer, dass er nun zunächst zwei Wochen lang Gips tragen muss, ehe er mit Reha-Maßnahmen beginnen darf. Wann Höwedes zum Mannschaftstraining dazustoßen kann, ist noch völlig offen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.