"Himmelfahrts-Turnier" beim Reitverein ETuS Gelsenkirchen machte Spaß

Anzeige
Springteam Prost (Foto: Michael Lorra)
 
Tina Posdziech (RV ETuS GE) und Wincho
Auch wenn sich Wiederholungen eigentlich abnutzen: Die Organisatoren und Helfer beim Reitertag mit Qualifikation zur Offenen Stadtmeisterschaft Reiten in Gelsenkirchen sorgen jedes Jahr für einen reibungslosen Ablauf. Bei dem kleinen Verein an der Dessauer Straße fühlt sich auch der fachunkundige Besucher gleich aufgenommen in der herzlichen Atmosphäre. Gleichwohl schenken sich die Aktiven in Dressur und Springen nichts, frei nach dem Motto: gemeinsam feiern ja, aber getrennt wetteifern um den Sieg. Insbesondere im Viereck konnten Teilnehmer von Außerhalb einige vordere Platzierungen aus Gelsenkirchen entführen (siehe Gesamt-Ergebnisliste bei www.reitsportinfos.de). Bezogen auf Gelsenkirchen sah das Ganze aus wie folgt:

Das WBO-Turnier

Im Dressurwettbewerb Klasse A siegte Lena Brauer vom Resser Reitverein mit Prinzessin-Lilli vor Tina Posdziech vom Gastgeber Reitverein ETuS Gelsenkirchen mit Wincho. Platz vier ging an Arabella Fenz vom Reiterverein Gelsenkirchen mit Mauritio
Tina Posdziech und Wincho wurden im Dressurwettbewerb Klasse E dann Zweite vor drei Reiterinnen der Reitgemeinschaft Räther in der Reihenfolge Jenin Buller / Shikira, Alice Tepper / Don, Jolien Brommer / Britt.
Im Dressurreiterwettbewerb gingen an den RV ETuS GE Platz zwei für Laura Skudnig / Destiny 85 sowie Platz vier für Luca Marleen Cap / Kiara und Lara Tiedtke / Pepper.
In den drei 'Einfachen' Reiterwettbewerben gab es mit Lea Steinberg / Nacho (ETuS GE) eine Gelsenkirchener Siegerin. Zweite Plätze gingen an Lara Tiedtke / Pepper (ETuS GE) und Melina Bloch / Tom Tom 6 (Reitgemeinschaft Stallt Prost) und ein dritter Platz an Maja-Franziska Jäger / Diva (Reitstall Stemmann). Ein Platz vier erhielt Marie Kuhlmann / Coconut Lady (Resser Reitverein) und zwei Mal Platz fünf gab es für Dana Krug / Nacho und Emelie Reschke / Pélé (beide ETuS GE).
Den besten Eindruck beim Stilspringwettbewerb Klasse E hinterließ Melanie Dietsch von der Reitgemeinschaft Räther mit Hawel vor Kim Koppers / Pélé (ETuS GE). Gemeinsam auf Platz fünf kamen Marie-Sophie Jäger / Diva (Stemmann) und Viola Knepper / Luzifer B (ETuS GE). Siebte wurde Christina Seimer / Patrice (Räther).
Letztgenannte drehte im E-Zeitspringen den Spieß um und gewann vor den ebenfalls fehlerfreien Marie Neuhaus / / Carlos 410 und Marie-Sophie Jäger / Diva (beide Stemmann). Auf die Plätze vier bis sechs kamen Tristan Jedamzik / Flower Power, Melanie Dietsch / Hawel (beide Räther) und Moritz Stemmann Callboy 16.
Im Springreiterwettbewerb blieb nur eine Platzierung in Gelsenkirchen und das war der Sieg von Louisa Fritsche mit Luina (Ländlicher Reit- und Fahrverein Gelsenkirchen-Buer).

2. Qualifikation Stadtmeisterschaft Reiten

A-Dressur
Für die Auftaktsiegerin von Gladbeck gab es diesmal nichts zu holen. Dafür gewann diesmal Tina Posdziech vom Gastgeber RV ETuS Gelsenkirchen mit Wincho. Der zweite Platz ging schon wie in Gladbeck an Cora-Lee Weeke von der RG Stall Prost mit Electra. Sabrina Richter und Cornet Duck (ZRFV GE-Scholven) kamen an dritter Stelle vor Jeanne Keller (Gladbeck) und Lena Brauer / Prinzessin-Lilli (Resser RV).

E-Dressur Mannschaft und Einzel
In der zweiten Qualifikation den zweiten Sieg errang das Team des Reitverein Gladbeck (Juliane Loges, Stephanie Gromoll, Pauline Naumann, Frederike Schniering) und verwies das Quartett des RV ETuS GE (Kim Koppers, Dana Krockenberger, Julia Richter, Vanessa Paulsen) auf Platz zwei vor dem RV Gelsenkirchen (Lisa Kordeck, Isabel Neubacher, Laura Detmer, Kimberley Wollny). Vierter wurde die RG Räther voer der PSG Herten und dem Resser RV.
Den Sieg in der Einzelwertung sicherte sich Frederike Schniering (Gladbeck) vor Vanessa Paulsen (RV ETuS GE) und Isabel Neubacher (RV GE). Platz vier und fünf gingen an Jenin Buller (RG Räther) und Lisa Kordeck (RV GE), zwei Mal Platz sechs gab es für Juliane Loges (RV GLA) und Kim Koppers RV ETuS GE), Platz acht für Stephanie Gromoll (RV GLA) und zwei Mal Platz nein für Alice Tepper (RG Räther) und Julia Richter (RV ETuS GE).

E-Springen Mannschaft und Einzel
Cora-Lee Weeke, Laura Sonntag, Nadine Hein und Lara Kersting von der RG Stall Prost erkämpften sich den Qualifikationssieg im Springen vor dem Team LRFV GE-Buer / Stall Stemmann mit Moritz Stemmann, Marie Neuhaus, Sabrina Wendicke und Marie-Sophie Jäger und dem RV Gladbeck (Jeanne Keller, noch einmal Frederike Schniering, Hannah Dommann und Stephanie Gromoll). Auf Platz vier kam die RG Räther und auf Platz fünf die PSG Herten.
Eng ging es in der Einzelwertung zu, wo nach neuem Modus gleich sieben Starterinnen die Höchstpunktzahl 100 erhielten und eine Reihenfolge durch die Zeitberechnung ermittelt wurde. So hieß die Siegerin am Ende Cora-Lee Weeke (RG Stall Prost), der Christina Seimer (RG Räther) und Ida Nordmann (PSG Herten) auf Platz zwei und drei folgten. Die Plätze vier bis sieben gab es für Sabrina Wendicke (LRFV GE-Buer), Marie Neuhaus (Stemmann), Frederike Schniering (RFV GLA) und Melanie Dietsch (RG Räther).

Die nächste Reitsportveranstaltung in Gelsenkirchen ist der Reitertag des Reitervereins Gelsenkirchen am 7. Juni. Die nächste Stadtmeisterschafts-Qualifikation gibt es im Rahmen des traditionellen Dressur- und Springturnier beim Ländlichen Reit- und Fahrverein Gelsenkirchen-Buer.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.