OGS-Aktion: Wilhelmschule setzt ein Zeichen

Anzeige
Die Kinder formten ein symbolisches "OGS" auf dem Schulhof. Foto: privat
Gladbeck: Wilhelmschule TS Weuster Weg |

Qualität sichern, Standards ausbauen: Die Freie Wohlfahrtspflege NRW hat eine Kampagne zur Stärkung des Offenen Ganztags gestartet, an der sich verschiedene Gladbecker Schulen beteiligen. Mit von der Partie ist auch die OGS der Wilhelmschule am Weuster Weg.



Offene Ganztagsschulen sollen ein umfassendes und ganzheitliches Bildungs-, Erziehungs-, Betreuungs- und Förderangebot für alle Schüler in NRW bieten. Eine intensive Zusammenarbeit von Schule und außerschulischen Partnern der Kinder- und Jugendhilfe sollen dabei den Erfolg sichern. Allerdings sind die Rahmenbedingungen für den Offenen Ganztag nach Ansicht der Kritiker nicht ausreichend, um diesen Anforderungen zu genügen. Deshalb fordert die Freie Wohlfahrtspflege NRW vierzehn Jahre nach Einführung der Offenen Ganztagsschulen entscheidende Verbesserungen.

Etwa 80 Prozent der Offenen Ganztagsschulen werden von Trägern der Freien Wohlfahrtspflege betreut. Um auf sich aufmerksam zu machen, stellen sich die Kinder der OGS Wilhelmschule Weuster Weg symbolisch zu den Buchstaben „O“ „G“ „S“ auf dem Schulhof zu einem Foto auf.

(Mit Material der Wilhelmschule)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.