Singen an der Krippe - Ein Ständchen für das Jesuskind

Anzeige
Gladbeck: St. Josef, Alt-Rentfort | Drei Chöre, ( Projektchor St. Josef, Kinder- und Teenagerchor der Schola Canentium Standort St. Josef, Kirchenchor von St. Josef) sowie die Alt-Rentforter Coverband heimspiel, sorgten am Sonntag (8.1.) dafür, dass das traditionelle "Singen an der Krippe" unter der Gesamtleitung von Andreas Dietrich, wieder zu einem echten Highlight zum Anfang des Jahres wurde.
Die Zuschauer, die in die sehr gutgefüllte St.-Josef-Kirche gekommen waren, waren in diesem Jahr nicht nur als Zuhörer eingeladen, sonder gestalten das diesjährige Singen an der Krippe mit vielen Weihnachtsliedern aktiv mit. Die Spannbreite der dargebotenen Liedstücke reichte von altbekannten klassischen Weihnachtsliedern, über moderne Weihnachtskinderlieder bis hin zu modernen Rock- und Weihnachtsballaden.
Kein Wunder, dass es für diese Darbietung Standing Ovations und kräftigen Applaus gab!
Im Anschluss folgten viele Besucher und Teilnehmer nur allzu gerne der Einladung zum Krippencafé, um den Nachmittag gemütlich bei Kaffee und Kuchen ausklingen zu lassen.
Ein herzlichen Dank an alle Sängerinnen, Sängern und Musikern sowie allen Besuchern. Schon jetzt darf man sich auf das nächste Singen an der Krippe freuen, wenn es dann zum 10ten mal heißt, Herzlich willkommen zum Singen an der Krippe - ein Ständchen für das Jesuskind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.