Bilderstrecke: Gladbeck putzt - Besenparty inclusive

Anzeige
Alle Mühe hatten sich wieder die ZBG Mitarbeiter/innen gegeben, um es den fleißigen Müll-sammelnden Gästen zur Besenparty-Aktion nach getaner Arbeit auf dem Betriebshof des ZBG's so angenehm wie möglich zu gestalten. Da gilt auch der Dank allen ZBG-Bierwagen-Bediensteten, die das optimal gekühlte Bier in einem Affentempo dem Gast präsentierten. Foto: Kariger
 
Eine bodenlose Sauerei war die Sack-Entleerung bereits gepresster Leergut-Flaschen einschl. Verschlüsse, die im Rathauspark und an anderen Stellen illegal verteilt aufgefunden wurden. Glücklicherweise nahmen sich die Wittringer Ritter der "Sauerei" an und lösten ohne Wenn und Aber das Problem, siehe nächstes Bild. Foto: Kariger

Gladbeck: ZBG Aktion Gladbeck putzt 2017 | Privatleute, Vereine, Jugend-/Feuerwehr, Schützen, Verbände, Politik, Schulen, Kindergärten und sonstige Organisationen waren wieder lobenswert unter sonnig-blauem Himmel unterwegs, um Unrat aus diversen Umgebungen einzusammeln, den arglose Zeitgenossen immer wieder in die Botanik werfen.

Allerdings nicht alle hilfsbereiten Leute, die sich beim ZBG zur Aktion eintragen ließen, waren am Samstag unterwegs, sondern nutzten zuvor schon den Freitag als Ausweichtag, weil man am Samstag verhindert war.

Hilfsmittel wie Container (Siedlergemeinschaft Rentfort), LKW's (z. B. ASV-Angler Zweckel) und natürlich viele weitere Behälter wie unter anderem auch Handkarren, Schubkarren oder dergl. wurden zum Transport neben unzähligen Abfallbeuteln und der Greifzange eingesetzt.
Leider kann man als Fotograf, mit dem Fahrrad durch Flora und Fauna quer durch Gladbeck unterwegs, nicht alle freiwilligen Müllsammler/Gruppen in der kurzen Sammelzeit ausfindig machen, bzw. abfahren.
Aber ca. 27 Km auf dem Rad am Samstag quer durch Gladbeck wie in den zurückliegenden Jahren ebenfalls, zeigten im Bereich der Tour von Süd bis Nord, dass zwar die etablierten Gruppen/Vereine/Verbände wie in den vergangenen Aktionen ebenfalls aktiv vertreten waren, doch auffällig war, dass auf dieser 2017 Gladbeck putzt-Tour unter schönstem Himmel, wenn auch sehr windig, kaum Einzelpersonen auf der Routinestrecke anzutreffen waren.

2015 jedenfalls waren auf der immer gleichen Strecke die meisten Privatleute/Singles/Paare zu beobachten, Guckst Du
Wenn man ehrlich ist, so sind einem am verg. Samstag nur zwei Einzel-Personen in der Zeit von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr begegnet, die mit Zange und Beutel unterwegs waren. Gladbeck ist groß und überall kann man nicht gleichzeitig sein, obwohl diesmal am Pedelec die Sportschaltung eingeschaltet wurde, damit man in kürzester Zeit möglichst viele Anlaufstellen abfahren konnte. Es werden auch an anderen Locations bzw. am Vortag schon reichlich "Müllsammler" unterwegs gewesen sein.

Zum Schluss führte die Routinetour aus Zweckel wieder raus, wo aber zuvor noch die Müllsäcke des SPD-OV am Bahnhof "ohne Müllsammler" abgelichtet wurden, weil sie hier besonders fix waren?
Dann traf man die erste Person mit Kind an der Dorstenerstr. in Zweckel neben dem SVZ-Sportplatz und eine zweite Einzelperson (jeweils im Bild) auf der Voßstraße, um dann schnell noch einen Abstecher über den Kotten Nie zu machen. Hier war man bereits schon mit den Säuberungsaktionen des Kotten Nie, auch im Vorfeld, der großen Wiese fertig, wie Bodo Dehmel berichten konnte.

Nun musste die Tour beendet werden, um anschließend die Besenparty auf dem Betriebshof des ZBG zu besuchen, die von 14.00 - 16.30 Uhr angesagt war.
Hier hatten sich dann verschiedene Organisationen bereits eingefunden, um beim Bierchen od. Cola und der hervorragenden Gulaschsuppe (sogar mit richtig Fleisch drin, also keine Tütensuppe) ein Schwätzchen halten zu können.

Fotos: Kariger
Die letzten 2 Bilder: Zusendung Feuerwehr Gladbeck
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.