"Näher am Menschen": Bildungs- und Begegnungszentrum Brauck stellt sein Programm vor

Anzeige
Das „Herzstück des neuen Brauck“ zeigt sich für Ideen und Anregungen offen: (v. l.) Agnes Stappert, Leiterin des Amtes für Jugend und Familie, „Bufdi“ Nico Kunze, Eva Nowicki, Mitarbeiterin Team Süd und Petra Appelhoff, Leiterin BBzB, mit einer von Schülern der Roßheideschule gestalteten Leinwand.
Gladbeck: Stadtteilbüro Süd |

„Das Angebot ist ungeheuer umfangreich geworden,“ zeigen sich Agnes Stappert, Leiterin des Amtes für Jugend und Familie, und Petra Appelhoff, Leiterin des BBzB, zufrieden. Nach der offiziellen Eröffnung des Bildungs- und Begegnungszentrums (BBzB) wurde jetzt das „Programm 2013/2014“ im Stadtteilbüro Süd an der Roßheidestraße 40 vorgestellt.

Dass die Auswahl so gewaltig geworden ist, sei den vielen beteiligten Kooperationspartners zu verdanken - die Angebote von VHS, Jugendkunstschule, Musikschule, Kinder- und Jugenduniversität sowie verschiedenen Braucker Gruppen und Vereinen reichen von Sport und Spiel, Theater und (Musik-)Workshops, Werken, Basteln und Kochen bis hin zu Bildung, Kultur, Beratung und Begegnung. Nachfolgend ein kleiner Auszug über das umfassende Programm für Menschen von 6 bis 99 Jahre.

Beratung

Braucker, die für eine kostenfreie Beratung bei der Caritas bislang in die Innenstadt fahren mussten, können sich ab sofort lange Wege sparen. Die Caritas bietet im BBzB Sprechstunden zu „Schwangerschaftsberatung“ (jeden 3. Dienstag im Monat von 8.30 Uhr bis 9.30 Uhr) und „Beratung für Kinder, Jugendliche und Familien“ (jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat von 10 bis 12 Uhr) an. Termine werden vor Ort oder unter Tel. 279185 vereinbart.
Eltern, die sich austauschen oder neue Kontakte knüpfen möchten, sind jeden 1. Montag von 9.30 bis 11 Uhr eingeladen, bei einer Tasse Tee oder Kaffee ins Gespräch zu kommen und sich gegenseitig zu unterstützen. Im „Elterncafé“ können auch persönliche Anliegen mit den Mitarbeitern des BBzB besprochen werden.

Veranstaltungen

Am Samstag, 9. November, erklären Mitarbeiter des „Anstoßbüros“ von 11 bis 15 Uhr die wichtigsten Dinge zu den Themen Bewerbung, Vorstellungsgespräch und Ausbildung. Interessierte Schüler sind mit ihren Eltern eingeladen, Tipps und praktische Übungen zur richtigen Bewerbung und Einstellungstests zu erhalten. Die Veranstaltung der Jugendberufshilfe ist kostenlos.
Für harmonische Töne sorgt die stetig wachsende „Saz-Gruppe“ um Kursleiter Mehmet Varol. Musikinteressierte jeden Alters haben die Möglichkeit, das orientalische Zupfinstrument kennen und spielen zu lernen. Der Kurs hat bereits angefangen, jedoch ist -wie bei vielen anderen Kursen auch - ein späterer Einstieg möglich. Anmeldung unter Tel. 5802020. Zur Offenen Minigruppe - mittwochs von 10 bis 12 Uhr - sind Eltern und ihre Kinder (sowohl Säuglinge als auch Kleinkinder) jederzeit willkommen. Infos dazu bei Uta Hemming unter Tel. 992085.

„Wir glauben mit den Angeboten näher an den Menschen zu sein und sind jetzt gespannt, wie sie angenommen werden,“ so Petra Appelhoff. Für Wünsche, Ideen und Anregungen ist die Leiterin des Team Süd selbstverständlich offen. Kontakt unter Tel. 6803315 oder per Email petra.appelhoff@stadt-gladbeck.de
Das 44 Seiten starke Programm liegt unter anderem im Stadtteilbüro Süd, KARO und im FZT Brauck aus.
Schaukästen im Eingangsbereich der Roßheideschule und am Rosenhügeler Markt halten die Braucker zusätzlich über aktuelle Aktivitäten des BBzB auf dem Laufenden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.